Montag, 15. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Orient trifft auf Rockmusik: Bauchtanzverein Gerolfing feiert am morgigen Samstag seinen runden Geburtstag mit zwei Shows

Schwung seit 30 Jahren

Gerolfing
erstellt am 11.10.2018 um 20:34 Uhr
aktualisiert am 14.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Gerolfing (DK) Der Gerolfinger Bauchtanzverein feiert am morgen sein 30-jähriges Bestehen. Die Proben zum Jubiläumsfest sind in vollem Gange. Gründerin Ingrid Deglmann blickt auf die Anfänge zurück.
Textgröße
Drucken
Die Hüften werden geschwungen: Die Proben für Samstag sind in vollem Gange.
Die Hüften werden geschwungen: Die Proben für Samstag sind in vollem Gange.
Hausmann
Gerolfing
Pfauenfedern rauschen durch die Luft. Ein Bein vor das andere gesetzt - die Tänzerinnen stolzieren durch den Raum. Die Hüften kreisen im Takt der Musik. Das nächste Lied schallt durch die Lautsprecher: die Rock-Hymne "We Will Rock You". Der Choreografie sind keine Grenzen gesetzt. Goldener Schmuck baumelt von der Decke, schillernde Tücher hängen an den Wänden. Jetzt schlängeln sich die Arme durch die Luft.

Aber erst einen Schritt zurück in der Zeit: Vor über 30 Jahren ist Ingrid Deglmann durch ihre Arbeitskollegin und Freundin Ulrike Gaßner auf Bauchtanzen gekommen: Gaßner hatte ihre eigene Bauchtanzschule "Atelier für Tanz und Bewegungskunst" in der Innenstadt eröffnet. ",Ich will es einfach auch mal ausprobieren', dachte ich mir", erzählt Deglmann. Zwei ihrer Nichten wollten dann an Fasching als orientalische Tänzerinnen gehen - unter einer Bedingung: "Erst lernt Ihr Bauchtanz!" Danach wurde ihr Keller zum Tanzstudio umfunktioniert, der Verein am 19. November 1988 gegründet. Damals haben sie ihre Kostüme noch selbst entworfen, erinnert sich die gebürtige Gerolfingerin zurück: "Da drüben saßen wir im Wohnzimmer und haben die Rüschenröcke genäht." Kurzerhand hat sie auch die Eltern ihrer Tanzschüler im Nähen angelernt. Mittlerweile haben sie eine Schneiderin für ihre Auftritte engagiert. 15 Outfits sind allein für das Jubiläumsfest geplant. Nicht die einzige Veränderung: Auch das jährliche Fest im Sommer wurde vom Hof in die Gerolfinger Ballspielhalle verlegt. Über Nachwuchsmangel kann sich der Verein nicht beklagen. Die jüngste Tänzerin im Team ist die achtjährige Paulina, durch ihre älteren Schwestern kam sie zum Tanz. "Am liebsten mag ich den Sonnentanz", erklärt sie. Goldene Sonnenmasken und riesige Tücher leuchten dann im Schwarzlicht auf der Bühne.

Insgesamt 169 Mitglieder zählt der Verein. Vier der sechs unterschiedlichen Gruppen trainiert Ingrid Deglmann. Zwei ihrer ehemaligen Schülerinnen sind mittlerweile selbst Trainerinnen in ihrem Verein: die Schwestern Claudia Stark und Stephanie Barbel.

"Vor 26 Jahren hieß es, Ingrid macht eine zweite Gruppe, wenn sich genügend Mädels anmelden", erklärt Barbel. Sie war damals in der dritten Klasse, ihre Schwester noch im Kindergarten. Schnell wurden Mitschülerinnen mobilisiert, seit dem tanzt die Gruppe "Kleopatra" in Gerolfing.

Wieder schallt schnelle Uptempo-Musik aus dem Trainingsraum. "Wir wollen Musik mit Pep!", lächelt Ingrid Degelmann. Allgemein werde die Szene lockerer und offener - "einen kleinen Anteil haben wir daran sicher auch", sagt Stephanie Barbel.

Am morgigen Samstag feiert der Verein sein Jubiläum in der neuen Gerolfinger Ballspielhalle. Die Nachmittagsshow beginnt um 15.30, die Abendshow folgt um 20 Uhr.
Anna Hausmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!