Montag, 16. Juli 2018
Lade Login-Box.

Landkreis unterstützt Markt Manching mit zusätzlicher Finanzspritze in Höhe von 31 000 Euro

Geld für Kelten- und Römermuseum

Pfaffenhofen
erstellt am 05.12.2017 um 19:03 Uhr
aktualisiert am 09.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (DK) Der Landkreis Pfaffenhofen unterstützt das Kelten- und Römermuseum in Manching in den Jahren 2017 und 2018 mit 31 000 Euro. Das hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am Montag beschlossen.
Textgröße
Drucken
Pfaffenhofen: Geld für Kelten- und Römermuseum
Der Landkreis Pfaffenhofen gibt eine zusätzliche Finanzspritze in Höhe von 31 000 Euro für das Kelten- und Römermuseum in Manching. ‹ŒArch - foto: Schmidtner
Pfaffenhofen

Die zusätzliche Finanzspritze war nötig geworden, weil die Sparkasse Ingolstadt einen seit 2005 bestehenden Sponsoringvertrag zum 23. Juni 2017 mit sofortiger Wirkung gekündigt hat. Der Betrag für 2017 wurde in anschließenden Gesprächen der Vertreter des für das Museum zuständigen Zweckverbands mit der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt neu verhandelt und mit einem Betrag in Höhe von 347 000 Euro für das Haushaltsjahr 2017 in einem Sponsoringvertrag festgelegt, heißt es in der Sitzungsvorlage. Für 2018 sei ein Sponsoringvertrag mit einem Betrag in Höhe von 34 000 Euro in Aussicht gestellt worden.

Die Finanzierungslücke im laufenden Haushaltsjahr 2017 wurde durch eine Entnahme aus der Rücklage des Zweckverbandes geschlossen. Für das Haushaltsjahr 2018 soll laut Abstimmung der Vertreter der Verbandsmitglieder das "Sparkassendefizit" 2017 und 2018 durch eine Sonderumlage Betriebskosten wieder ausgeglichen werden. Gemäß den satzungsgemäßen Betriebskostenanteilen des Bezirks Oberbayern und Landkreises Pfaffenhofen zu je 26 und des Markts Manching zu 48 Prozent errechnen sich zur Finanzierung der Lücke durch die Reduzierung des Sponsorings Sonderumlagen in Höhe von 31 000 Euro für den Landkreis und den Bezirk Oberbayern und 57 000 Euro für den Markt Manching. "Wir können den Markt Manching mit dieser Finanzierungslücke nicht alleine lassen", sagte der Stellvertretende Landrat Anton Westner im Ausschuss. Insgesamt ergebe sich für den Landkreis Pfaffenhofen somit im Haushaltsjahr 2018 eine Zweckverbandsumlage in Höhe von 156 000.

Und auch was das Wolnzacher Hopfenmuseum angeht, kommen laut Westner auf den Landkreis Kosten im sechsstelligen Bereich zu. "Das Flachdach ist kaputt, das müssen wir sanieren", sagte Westner. Er rechnet mit Kosten in Höhe von mindestens 600 000, eher 700 000 Euro.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!