Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

Sanierung und Erweiterung stehen bevor

Petra Sippl als Leiterin der Hepberger Grundschule begrüßt

Hepberg
erstellt am 11.01.2019 um 12:17 Uhr
aktualisiert am 16.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hepberg (DK) Die neue Schulleiterin der Grundschule Hepberg ist am Donnerstagnachmittag im Zuge einer kleinen Feierstunde in der Aula durch den Schulamtsdirektor Rudolf Färber offiziell in das Amt eingeführt worden. Petra Sippl hatte die Schulleitung bereits zu Beginn des neuen Schuljahres am 1. August 2018 angetreten.
Textgröße
Drucken
Mit kleinen Geschenken begrüßten Schulamtsdirektor Rudolf Färber (links) und der Hepberger Bürgermeister Albin Steiner kürzlich Petra Sippl ganz offiziell in ihrem neuen Amt.
Mit kleinen Geschenken begrüßten Schulamtsdirektor Rudolf Färber (links) und der Hepberger Bürgermeister Albin Steiner kürzlich Petra Sippl ganz offiziell in ihrem neuen Amt.
Berger
Hepberg
Die kleine Grundschule besuchen derzeit 110 Schüler, das Kollegium umfasst elf Lehrkräfte. Vor der Berufung nach Hepberg war Petra Sippl kommissarische Schulleiterin an der Grundschule Böhmfeld-Hitzhofen. Alle Redner betonten, dass das Wohl und die Förderung der Schüler für alle Beteiligten das wichtigste Ziel sein müssten.

In einer angenehmen Atmosphäre wurden die Gäste in der Schulaula herzlich empfangen. Eine freudestrahlende Petra Sippl begrüßte die ankommenden Gäste alle persönlich und sah schon etwas angespannt der nun bevorstehenden Ereignisse entgegen. Mit der Eröffnungsfanfare der Flötengruppe der dritten Klasse begann die Feierstunde zur offiziellen Amtseinführung. Es folgte die Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Theresia Englmeier.

Schulamtsdirektor Rudolf Färber betonte, dass für ihn der Leitsatz "eine Schule führen zu dürfen" gelte. Diese Aufgabe erfordere jedoch ein großes Können im Rahmen der Personal-, Organisations- und Unterrichtsentwicklung. Färber wünschte Petra Sippl für die Leitung der Grundschule Hepberg einen geschärften Blick für das Machbare und das entsprechende Fingerspitzengefühl für die Führung der Schüler und des Personals.
Der gemischte Schülerchor sang voller Begeisterung das eigens eingeübte ?Lied über dich? für die neue Schulleiterin, die sichtlich gerührt war.
Der gemischte Schülerchor sang voller Begeisterung das eigens eingeübte "Lied über dich" für die neue Schulleiterin, die sichtlich gerührt war.
Berger
Hepberg



Mit dem Lied "Shileila" leitete die Flötengruppe zu den Glückwünschen der politischen Gemeinde Hepberg durch Bürgermeister Albin Steiner über. In einem kurzen Rückblick erwähnte dieser, dass die Grundschule 1986 wieder installiert wurde. Petra Sippl ist seitdem nunmehr die sechste Schulleiterin. Für Steiner ist eine Schulleiterin wie ein Kapitän, der sein Schiff sowohl durch ruhiges, aber ab und an auch durch ein raueres Fahrwasser steuern muss. Die bevorstehende Sanierung und Erweiterung der Grundschule werde von der Schulleiterin, dem Lehrerkollegium, den Schülern und deren Eltern ein großes Maß an Verständnis und Toleranz abverlangen, so Steiner.

Nun hatte der gemischte Schülerchor unter der Leitung der Lehrerin Birgit Kotsch seinen großen Auftritt. Beim "Lied über dich", das speziell auf die neue Schulleiterin zugeschnitten worden war, machten auch die anwesenden Gäste aktiv mit. Sippl war sichtlich überrascht, und ihr waren die aufkommenden Emotionen so richtig anzumerken.

"Vor zehn Jahren habe ich als Mobile Reserve die Grundschule Hepberg kennengelernt und liebgewonnen", betonte Sippl zum Abschluss der Amtseinführung. Mit dem Schriftzug "Grüß Gott" über dem Eingang der Grundschule verbinde sie eine sympathische bayerische Lebensart. "Ich bin meiner Heimat sehr verbunden, und der Dialekt ist meine eigentliche Muttersprache", betonte sie. Auch das vom bayerischen Philologenverband geforderte Schafkopfen in bayerischen Schulen beherrsche sie. Die Schule sieht Sippl wie einen "Bienenstock", der nur durch fleißige Arbeit aller Beteiligten im gemeinsamen Miteinander Früchte tragen könne. "Ich freue mich auf viele Jahre hier in Hepberg und auf eine gute Zusammenarbeit", betonte die Schulleiterin zum Abschluss der Veranstaltung.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!