Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.

 

Nicht mit PFC belastet

Ernsgaden
erstellt am 11.09.2018 um 18:17 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ernsgaden (hg) Beim ersten Bauabschnitt des künftigen Ernsgadener Baugebiets "An der Hochstraße" im Westteil von Knodorf wurde im Rahmen von Grundwasseruntersuchungen keine Belastung mit PFC festgestellt.
Textgröße
Drucken
Dies hat Bürgermeister Karl Huber (CSU) den Mitgliedern des Gemeinderats Ernsgaden in ihrer jüngsten Sitzung mitgeteilt. Die entsprechenden Boden- und Wasserproben seien von einem vereidigten Sachverständigen zur Vorbereitung des Bebauungsplans entnommen worden. PFC-belastetes Grundwasser wäre eine deutliche Einschränkung der Bebauungsmöglichkeiten, weil dann die Errichtung von Kellern nicht möglich wäre.

"Es bestand durchaus Anlass zur Befürchtung, dass das Areal vom Flugplatz Manching her mit PFC verunreinigt ist", so Huber. Der Grundwasserstrom fließe in diese Richtung. Die Werte seien insofern "interessant und belastbar", weil auch die Stadt Vohburg in Knodorf zu Messergebnissen ohne Grundwasserbeeinträchtigung gekommen sei. Die Gemeinderäte nahmen Hubers Mitteilung durchaus erleichtert zur Kenntnis. Im Ernsgadener Teil von Knodorf entstehen im Anschluss an den westlichen Ortsrand im ersten Erschließungsabschnitt 18 Baugrundstücke.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!