Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Josefifeier der Manchinger CSU Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine geben

Gstanzl und Geschichten

Manching
erstellt am 13.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 17.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Manching (DK) Einen fast vollen Saal gab es im Manchinger Hof, in den die Manchinger CSU zu ihrer traditionellen Josefifeier eingeladen hatte.
Textgröße
Drucken
Manching: Gstanzl und Geschichten
Die Humoristin Renate Maier unterhielt die Gäste der Josefifeier der Manchinger CSU. - Foto: Neumayr
Manching

Gstanzl, Geschichten und Lieder bot die Gstanzlsängerin Renate Maier und eine schöne, bayerische Blasmusik die Muigassler den Zuhörern.

CSU-Ortsvorsitzende Birgid Neumayr begrüßte neben dem Landtagsabgeordneten Karl Straub und Landrat Martin Wolf auch Bürgermeister Herbert Nerb (FW) und seine Stellvertreterin Elke Drack (SPD).

Nachdem Straub mit Unterstützung von Wolf das erste Fass Bier angezapft hatte, spielten die Muigassler mit einer zünftigen Blasmusik auf. Renate Maier nahm die Gäste mit in ihre Heimat ins Rottal und erklärte unter anderem den Unterschied zwischen einer Landfrau und Stadtfrau: Eine Stadtfrau hat Piercing, eine Landfrau hat Zecken. Bei einem kleinen Theaterstück hatten die Besucher viel Spaß. Nachdem die Vorsitzende im Namen der Manchinger CSU versprach, 2019 wieder eine Josefifeier abzuhalten, spielten die Muigassler noch einmal auf. Die Organisatoren freuten sich über eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!