Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

Die große Pflanzaktion auf dem Landesgartenschau-Gelände hat begonnen

Eisenholzbäume, Reitgras und Tulpen

Ingolstadt
erstellt am 11.09.2018 um 20:06 Uhr
aktualisiert am 15.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Fast 15000 Pflanzen werden derzeit im zentralen Bereich des Landesgartenschaugeländes gesetzt. Den Besuchern soll sich im Jahr 2020 ein farbenprächtiges Bild bieten.
Textgröße
Drucken
Die zehn ?Staudenkristalle? im Bereich der Stadtterrasse auf dem Landesgartenschaugelände, das sich zwischen Westpark und GVZ ausbreitet.
Die zehn "Staudenkristalle" im Bereich der Stadtterrasse auf dem Landesgartenschaugelände, das sich zwischen Westpark und GVZ ausbreitet.
Schalles
Ingolstadt
Das Landschaftsarchitekturbüro Därr aus Halle an der Saale ist jetzt im Großeinsatz. Nachdem bereits in der Vorwoche 51 Eisenholzbäume gepflanzt wurden, sind jetzt annähernd 15000 Pflanzen an der Reihe. Die mit der Gestaltung der Dauerparkanlage auf dem neuen Ingolstädter Landesgartenschaugelände beauftragten Fachleute setzen sie in die zehn "Staudenkristalle" im Bereich der Stadtterrasse.
Auf dem Gelände der Landesgartenschau finden regelmäßig Führungen für Interessierte statt: die nächste am heutigen Mittwoch um 17.30 Uhr, eine weitere folgt am kommenden Samstag um 10.30 Uhr. Anmeldungen sind telefonisch unter (0841) 305-2020 oder per E-Mail an info@ingolstadt2020.de möglich.
Auf dem Gelände der Landesgartenschau finden regelmäßig Führungen für Interessierte statt: die nächste am heutigen Mittwoch um 17.30 Uhr, eine weitere folgt am kommenden Samstag um 10.30 Uhr. Anmeldungen sind telefonisch unter (0841) 305-2020 oder per E-Mail an info@ingolstadt2020.de möglich.
Rössle
Ingolstadt



Die kristallinen Strukturen, die auch dem geometrischen Landschaftssee oder den spitz in Wassergärten zulaufenden Wasserspielplatz ihre markante Gestalt verleihen, verkörpern das Spannungsfeld, das die ringsherum wirkenden Kräfte wie expandierende Industrie, Handel, Verkehr und traditionelle Landwirtschaft auf der Fläche erzeugen. "Am stärksten entladen sich die Energien im Zentrum des Parks, im Bereich der Stadtterrasse", so die Stadt. Auf dieser Verbindungsachse von West nach Ost sollen die zehn ausdrucksvollen, eine insgesamt 2700 Quadratmeter große Fläche umfassenden Pflanzkristalle, gefüllt mit den warmen, teils feurig leuchtenden Tönen der Stauden, Gräser und Sträucher, in zwei Jahren "wie Blitze in die umliegenden Felder und Wiesen" ausstrahlen.

Damit das Gelände im April 2020 in voller Blüte steht, wird bereits jetzt mit der Bepflanzung der Kristalle begonnen. Der Plan umfasst folgende Pflanzen: 51 Eisenholzbäume, rund 13000 Stauden, darunter Schafgarbe, Kerzen-Knöterich, Wolfsmilch, 2000 Gräser wie Reitgras, Rutenhirse und Chinaschilf und im nächsten Jahr fast 45000 Zwiebelpflanzen, darunter 38000 Tulpen, 3000 Mal Zierlauch, 1300 Prärielilien und 2000 Steppenkerzen. Die ursprünglich im nördlichen Iran und Kaukasus beheimateten Eisenholzbäume zählen zu den sogenannten Klimabäumen. Das sind Bäume, die sich in Anbetracht des Klimawandels und weiterer Herausforderungen für gängige Stadtbäume wegen ihrer Robustheit gegen alte und neue Schaderreger, ihrer Bodenmilieuresistenz, ihrer Trocken- beziehungsweise Hitzebeständigkeit sowie ihrer Stadt- und Industriefestigkeit besonders anbieten. Mit ihrer kupferroten Herbstfärbung erzeugen die Eisenholzbäume auf dem LGS-Gelände einen gelungenen Kontrast zu den Platanen, die die Stadtterrasse im Oktober 2020 mit einem gelb-goldenen Laubdach überspannen werden. Die Stauden und Gräserpflanzungen ziehen sich zukünftig farbenfroh und artenreich durch alle Kristalle. Vom Frühling bis zum Herbst verlaufen die Farbnuancen von samtigen Rot- über Orange- bis hin zu zarten und kräftigen Gelbtönen. Dank ihrer vielfältigen Struktur sind die Pflanzungen auch im Winter noch ansprechend anzusehen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!