Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

Viele Veranstaltungen im Schönstattzentrum

Kasing
erstellt am 14.02.2018 um 18:39 Uhr
aktualisiert am 17.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kasing (DK) In den kommenden Wochen gibt es im Schönstattzentrum beim Canisiushof in Kasing wieder zahlreiche Angebote zur Vorbereitung auf Ostern.
Textgröße
Drucken

Am Sonntag, 18. Februar, sind die Männer eingeladen zum Männereinkehrtag in der Fastenzeit. Pfarrer Wolfgang Hierl aus Landshut spricht zum Thema "kreuz + quer: Der Kreuzweg". Beginn ist um 9 Uhr in der Gnadenkapelle. Anmeldung umgehend unter Telefon (0 84 56) 9 38 70 70. Der Gottesdienst fällt zusammen mit der Bündnismesse um 15 Uhr in der Scheunenkirche. Voraus geht um 14.10 Uhr der Rosenkranz in der Gnadenkapelle. Die Betenden sind eingeladen, für die Bischöfe zu beten, die vom 19. bis 22. Februar in Ingolstadt ihre Frühjahrskonferenz halten.

Eine "Auftankzeit für die Seele" wird am Sonntag, 18. Februar, von 18 bis 19 Uhr in der Gnadenkapelle aus Anlass des goldenen Jubiläums in diesem Jahr angeboten. "In unserer hektischen Zeit zur Ruhe zu kommen, trifft die Sehnsucht vieler Menschen. Meditation, Anbetung, Gebet, Lieder und Stille regen dazu an, vor geöffnetem Tabernakel innerlich zu verschnaufen, Abstand zu gewinnen, die Spuren Gottes im persönlichen Alltag zu entdecken und daraus neue Kraft und Freude zu gewinnen", so die Veranstalter.

Darüber hinaus lädt das Schönstattzentrum zu einer Reihe von religiösen Einkehr- und Bildungstagen ein. Sie beginnen jeweils um 9.15 Uhr in der Gnadenkapelle und enden gegen 16.30 Uhr. Die nächsten Termine sind am Donnerstag, 22. Februar, mit Domkapitular Alfred Rottler aus Eichstätt und am Dienstag, 27. Februar, mit Domkapitular em. Alois Ehrl aus Nürnberg. Weitere folgen am 6., 7., 8., 13., 15., 20., 21. und 22. März. Das Thema der Einkehrtage lautet: "Das + (Plus) des Christseins. Komm und sieh!" Anmeldung bis eine Woche vorher bei Schwester Marlies, Telefon (0 84 56) 922-104, oder im Tagungshaus, Telefon (0 84 56) 9 38 70 70.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!