Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Bauerngerätemuseum Hundszell setzt Reihe "Tango mit da Ziach" fort

Tanz und Bayerische Weltmusik

Ingolstadt
erstellt am 14.02.2018 um 20:21 Uhr
aktualisiert am 17.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Auf hochkarätige Livemusik dürfen sich die Besucher der Konzertreihe "Tango mit da Ziach" im Bauerngerätemuseum Hundszell freuen. Mit Flez Orange und dem Monika-Drasch-Quartett haben die Veranstalter zwei namhafte und etablierte Aushängeschilder der seit Jahren boomenden "Bayerischen Weltmusik" an Land gezogen.
Textgröße
Drucken

Eine besondere Freude ist es, dass mit Veronika Schnattinger und ihrem Trio Polca eine Ingolstädterin in die Heimat ihrer Kindheit und Jugend zurückkehrt - dorthin, wo sie im Jahr 2012 mit dem Jazzförderpreis der Stadt ausgezeichnet wurde.

Ganz neue Wege geht das Museum mit der Verpflichtung einer reinrassigen Tango-Formation im Rahmen einer zweigleisigen Veranstaltung, mit einem Konzert im ersten Teil des Abends und einer "Milonga" - also dem Angebot zum Tanz - im zweiten Teil. Mit dem Quintett Beltango aus Belgrad wurde ein international renommiertes Tango-Ensemble engagiert.

Der Veranstaltungsrhythmus mit jeweils einem Konzert pro Monat von April bis Juli hat sich im vergangenen Jahr bewährt und wird deshalb beibehalten. Und wie es die Zuschauer inzwischen gewohnt sind, genießen sie die Musik in der neuen Veranstaltungshalle, bei angenehmer Temperatur und freier Sicht auf die Bühne. Beste Akustik versprechen die über den Winter zusätzlich eingebauten Wandelemente sowie eine nagelneue hochwertige Tonanlage.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!