Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

Streit unter Asylbewerbern endet im Krankenhaus

Ingolstadt
erstellt am 13.08.2017 um 19:18 Uhr
aktualisiert am 17.08.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Der Streit zwischen zwei Asylbewerbern endete in der Nach von Samstag auf Sonntag im Krankenhaus. Kurz vor Mitternacht gerieten laut Polizei in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Marie-Curie-Straße ein 18-jähriger Äthiopier und ein 34-jähriger Somalier miteinander in Streit.
Textgröße
Drucken

In der darauffolgenden, körperlichen Auseinandersetzung schlugen beide mit Glasflaschen aufeinander ein. Ein 27-jähriger nigerianischer Mitbewohner, der nach Angaben der Polizei den Streit schlichten wollte, wurde hierbei ebenfalls mit einer Flasche auf die Hände und ins Gesicht geschlagen.

Bei der Auseinandersetzung erlitt der 18-Jährige mehrere Einstiche im Rücken. Bei der medizinischen Versorgung im Krankenhaus Kösching musste aus einer der Wunden eine Glasscherbe entfernt werden.

Die Ursache des Streits ist bislang ungeklärt, dürfte aber unter anderem an der deutlichen Alkoholisierung der beiden Streithähne liegen. Freiwillig durchgeführte Alkotests ergaben beim 34-jährigen einen Wert von über 1,2 Promille und bei seinem 18-jährigen Kontrahenten einen Wert von über 2,0 Promille, hieß es.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!