Samstag, 19. Januar 2019
Lade Login-Box.

Diskussion um Zusatzstoffe in Lebensmitteln am Ingolstädter Christkindlmarkt kein Thema

"Wir merken nichts"

Ingolstadt
erstellt am 03.12.2017 um 18:51 Uhr
aktualisiert am 07.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Immer wieder flammen Diskussionen über Zusatzstoffe in Lebensmitteln auf. In der vergangenen Woche ging es dabei etwa um Phosphate in verarbeitetem Fleisch. Für die Standbetreiber am Christkindlmarkt haben solche Diskussionen jedoch keine Auswirkungen, wie eine Umfrage ergab.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Die Zutaten und deren Inhaltsstoffe sind an diesem Stand auf einer Holztafel genau aufgelistet..
Die Zutaten und deren Inhaltsstoffe sind an diesem Stand auf einer Holztafel genau aufgelistet.
Hauser, Johannes, Ing (Hauser)
Ingolstadt
"Die Leute fragen nicht danach, wir merken nichts", sagt beispielsweise Roman Ziegler, Juniorchef von "Zieglers Rahmschmankerln" aus Neuburg. Eine Ausnahme stellten Allergiker dar, aber die fragten verständlicherweise unabhängig von aktuellen Entwicklungen nach Inhaltsstoffen. Speziell für sie, aber auch für jeden anderen Kunden, gebe es an seinem Stand eine Liste, auf der die Inhaltsstoffe einzelner Zutaten ausgewiesen seien. Ziegler, der mit seinem Stand ganzjährig in Bayern, vor allem im Raum München, aber auch in Österreich und Südtirol unterwegs ist, zeigte sich mit dem Geschäft am Christkindlmarkt bisher "echt zufrieden".

Die exakt gleichen Erfahrungen wie Ziegler in Bezug auf Inhaltsstoffe haben auch Sarah Pfafflinger und Helene Schmidt am Pfafflinger-Stand gemacht, wo sich die Christkindlmarktbesucher mit Currywurst, Schaschlik oder Pommes Frites stärken. Darauf seien sie - außer von Allergikern - noch von niemand angesprochen worden, so die beiden, die ebenfalls auf ihre Liste mit Inhaltsstoffen verweisen.

"Gar nichts" hat sich laut Martin Tausch am Stand "Robbys hausgemachte Suppen" durch die jüngste Diskussion verändert. "Es ist alles gleich geblieben und so weit gut", sagt Tausch, der vor allem auf das frische Gemüse verweist, das an dem Stand verarbeitet werde.

Ingolstadt: Roman Ziegler mit einem Blech voller frischer Rahmfleckerl, das er gerade aus dem Backofen geholt hat..
Roman Ziegler mit einem Blech voller frischer Rahmfleckerl, das er gerade aus dem Backofen geholt hat.
Hauser, Johannes, Ing (Hauser)
Ingolstadt
"Keine Nachfragen" hat es auch bei Armin Stangl und Daniel Möller an der Seehaus-Burgerhütte gegeben, wo ein paar Straßen weiter am Paradeplatz neben der Eisfläche etwa ein "Bayerischer Burger" angeboten wird. Um als Endverarbeiter eine möglichst hohe Qualität der Produkte anbieten zu können, so Stangl, habe er es sich zum Prinzip gemacht, diese nicht bei "Dubiosus & Co." einzukaufen, sondern beim Händler seines Vertrauens, verrät er seine Einkaufsstrategie.

Nicht - oder zumindest noch nicht - ans Essen denken unterdessen die Schlittschuhläufer, die bei Temperaturen nur knapp unter dem Gefrierpunkt, ohne die Gefahr einzubrechen, ihre Runden drehen, sowie die Eisstockschützen am einen Ende der Eisfläche am Paradeplatz. Sie versuchen, ihre Stöcke möglichst nahe an der Daube zu platzieren. Einer davon ist Media-Markt-Mitbegründer und Ex-Stadtrat Leopold Stiefel. Er hat nach einer Stadtführung durch die ehemalige Bürgermeisterin Brigitte Fuchs einige Bekannte zum Eisstockschießen eingeladen. Als Novize in dieser Sportart bezeichnet sich der Liechtensteiner Heinz Nipp, der zusammen mit seiner Frau Doris zum ersten Mal in der Schanz ist. Er sei schon "gefühlt 100-mal in München gewesen, aber bisher noch nie hier", bedauert er, denn Ingolstadt sei "eine wunderschöne Stadt". Und auch das Eisstockschießen mache "großen Spaß". Das bestätigt auch Stiefel, der aber dennoch sagt, nach einem Entscheidungsspiel - es stehe gerade unentschieden - sei es Zeit, in die warme Almhütte neben der Eisfläche zu gehen und dort etwas zu essen.
 

Norbert Schmidl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!