Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

Im Waldstück zwischen Neuburg und Dünzlau

Brand eines Wohnanhängers mit Holzanbau

Ingolstadt
erstellt am 19.10.2018 um 23:23 Uhr
aktualisiert am 24.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Am Freitagabend stand ein Wohnanhänger mit Holzanbau in einem Waldstück zwischen Neuburg und Dünzlau in Flammen.
Textgröße
Drucken
Gartenhaus zwischen Neuburg und Dünzlau brennt ab
Heinz Reiß
Ingolstadt
Am Freitagabend gegen 22 Uhr wurden die Wehren Gaimersheim, Friedrichshofen, Buxheim und die Berufsfeuerwehr Ingolstadt zu einem Brand in einem Waldstück zwischen Neuburg und Dünzlau an der Stadtgrenze Buxheim gerufen.
 
Vor Ort stellten die Feuerwehren fest, dass ein Wohnanhänger mit Holzanbau auf einem Freizeitgelände in Flammen stand. Aufgrund des hohen Kunststoffanteils habe es eine Stichflamme gegeben, die vermutlich einige Anwohner als Waldbrand einstuften, so ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Ingolstadt. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, ist noch nicht bekannt. 

Vor Ort wurde allerdings ein Kanister mit einer noch unbekannten Flüssigkeit gefunden, die jetzt untersucht wird. Außerdem kam der Verdacht von vorsätzlicher Brandstiftung auf, da sich der Wohnanhänger nicht in unmittelbarer Nähe zum Holzanbau befand.

 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!