Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

Nach etlichen Verzögerungen sind jetzt die Bagger im Einsatz, die Eröffnung ist für November 2013 geplant

Bauarbeiten am Bahnhofshotel haben begonnen

Ingolstadt
erstellt am 06.09.2012 um 21:39 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 20:14 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Am Ingolstädter Hauptbahnhof rührt sich was. Nachdem der barrierefreie Ausbau zuletzt – nach etlichen Verzögerungen – zügig vorangegangen ist, wird seit etwa zwei Wochen auch auf der Baustelle für das Intercity-Hotel gearbeitet. Zunächst musste das Gelände allerdings nach möglichen Blindgängern untersucht werden.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Bauarbeiten am Bahnhofshotel haben begonnen
Die Pläne stehen schon lang. Jetzt haben die Arbeiten am Intercity-Hotel neben dem Ingolstädter Hauptbahnhof begonnen. Im November 2013 soll das Haus mit 144 Zweitbettzimmern fertig sein - Foto: Hauser
Ingolstadt
Erst nachdem die Bombenexperten Entwarnung gegeben hatten, konnten die Bagger anrücken. Das Sprengmittelkommando wird in der ersten Phase des Bauprojektes dennoch stets vor Ort sein, um bei unliebsamen Überraschungen schnell reagieren zu können. Läuft alles nach Plan, kann das Hotel im November 2013 eröffnet werden, sagt Generalunternehmer Roland Rinkenburger.

Die Pläne für ein Hotel an dieser Stelle sind schon etliche Jahre alt. Optimisten hatten mit einer Eröffnung bereits im November 2010 gerechnet. Die Suche nach einem Investor und Diskussionen um die Gestaltung des Gebäudes haben den Beginn der Arbeiten allerdings immer wieder verzögert. Wie zu erfahren war, hat eine Luxemburger Gesellschaft die Investition jetzt übernommen. Betrieben werden soll das Hotel von der international tätigen Steigenberger-Gruppe, die in Deutschland und Österreich über 30 Intercity-Hotels betreibt. Auf Anfrage wollte das Unternehmen das allerdings nicht bestätigen. „Wir sind nach wie vor sehr an dem Projekt interessiert“, hieß es gestern aus der Firmenzentrale in Frankfurt lediglich. Steigenberger soll auch das geplante Kongresshotel auf dem ehemaligen Gießereigelände neben dem Neuen Schloss in der Ingolstädter Innenstadt betreiben, das derzeit wegen seiner Dimension heftig diskutiert wird.

Am Hauptbahnhof wird derzeit die Grube für die Fundamente des Intercity-Hotels gegraben. Unter Umständen muss der Boden teilweise ausgetauscht werden, um die nötige Stabilität für das Gebäude zu gewährleisten, so Rinkenburger. Insgesamt sind für den Neubau rund 12,5 Millionen Euro veranschlagt.

Durch den Verkauf des rund 2300 Quadratmeter großen Areals hat die Bahn teilweise den Umbau des Hauptbahnhofes finanziert. Das Intercity-Hotel soll drei Sterne haben. Geplant sind 144 Zweitbettzimmer. Vor allem für Geschäftsleute, die beruflich in Ingolstadt zu tun haben, ist der Bedarf an einem Hotel in der Nähe des Bahnhofs immer wieder betont worden. Dieser Wunsch könnte nun bald in Erfüllung gehen.

 

Von Johannes Hauser
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!