Dienstag, 18. September 2018
Lade Login-Box.

 

Geld vom Freistaat für Kommunen

München
erstellt am 15.05.2018 um 18:50 Uhr
aktualisiert am 18.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
München/Pfaffenhofen (DK) Die Kommunen im Landkreis Pfaffenhofen können für ihre Hochbaumaßnahmen mit Fördergeldern des Freistaates rechnen.
Textgröße
Drucken
Gestern hat der Bayerische Landtag die Bewilligungen 2018 bekannt gegeben. Bei den Geldern handelt es sich um Mittel im Rahmen des bayerischen kommunalen Finanzausgleichs. Gefördert werden öffentliche Schulen einschließlich schulischer Sportanlagen, Kindertageseinrichtungen (Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und Häuser für Kinder) sowie kommunale Theater und Konzertsaalbauten. Empfänger sind Gemeinden, Landkreise, Bezirke, Verwaltungsgemeinschaften, Schulverbände und kommunale Zweckverbände. Insgesamt stehen im kommunalen Finanzausgleich im Jahr 2018 in Bayern Mittel von 500 Millionen Euro für diese Zwecke in ganz Bayern bereit. Im Norden des Landkreises sind demnach folgende Projekte auf der Liste für Fördergelder:

nBaukostenzuschuss zur Generalsanierung und Erweiterung des Klosterkindergartens St. Theresia in Geisenfeld: 85000 Euro.
nErweiterung des Kindergartens Bunte Welt ebenfalls in Geisenfeld: 85000 Euro.
nNeubau des dreigruppigen Kindergartens Tabeki an der Hallertauer Straße in Geisenfeld: 309000 Euro.
nUmbau der Grund- und Mittelschule, Schulverband Geisenfeld (Pausenhof und Außenanlagen): 130000 Euro.
nNeuerrichtung von Freisportanlagen in Oberstimm: 25000 Euro.
nErweiterung der Mittagsbetreuung der Grundschule in Münchsmünster: 50000 Euro.

nNeubau einer Kindertagesstätte in Reichertshofen: 500000 Euro.
nNeubau einer Mensa in Reichertshofen: 155000 Euro.
nSanierung und Erweiterung des ehemaligen Pfarrhauses in Menning, um eine Kindertageseinrichtung zu schaffen: 485000 Euro.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!