Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

 

Der Eisenbahnexperte

Ingolstadt
erstellt am 13.09.2018 um 20:38 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Oberbürgermeister Christian Lösel hat den Pädagogen Gerhard Böck, von 1978 bis 2012 Lehrer für Latein, Griechisch und Geschichte am Apian-Gymnasium, mit der Freiherr-von-Ickstatt-Medaille ausgezeichnet.
Textgröße
Drucken
Ehrung im Alten Rathaus: Gerhard Böck erhielt die Ickstatt-Medaille aus den Händen des Oberbürgermeisters.
Ehrung im Alten Rathaus: Gerhard Böck erhielt die Ickstatt-Medaille aus den Händen des Oberbürgermeisters.
Stadt Ingolstadt
Ingolstadt
Mit dieser Ehrung werden vor allem Bürger bedacht, die sich in besonderer Weise um das Bildungswesen in der Stadt verdient gemacht haben.

Gerhard Böck, 1947 in München geboren und dort auch nach wie vor wohnhaft, hat über die Jahrzehnte ungezählte Schüler mit dem Thema Eisenbahn vertraut gemacht. Sein "Eisenbahnkabinett", für das er sich noch immer engagiert, machte ihn über das Apian hinaus in der Stadt bekannt, sein Einsatz für die Denkmallok, das "Bockerl", am Hauptbahnhof ebenso. OB Lösel sagte es bei der Verleihung im Rahmen einer Feierstunde im Alten Rathaus so: "Seine Persönlichkeit, seine Einsatzfreude und sein unnachahmlicher Vortragsstil haben ihn zu einem unersetzlichen Original in der Ingolstädter Eisenbahnszene werden lassen. "
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!