Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Brand in Mehrfamilienhaus

Ingolstadt
erstellt am 06.11.2018 um 19:36 Uhr
aktualisiert am 10.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Am Dienstagabend ist eine Wohnung in der Fichtestraße in Brand geraten. Personen wurden nicht verletzt, eine Katze kam ums Leben. Die Kriminalpolizei Ingolstadt ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.
Textgröße
Drucken
Brand im Mehrfamilienhaus
Reiß
Ingolstadt
Gegen 18.30 Uhr meldeten mehrere Nachbarn eine Rauchentwicklung in einer Wohnung. Die Bewohner waren zu dem Zeitpunkt nicht daheim, hatten aber einen Topf auf dem Herd vergessen. Das Fett entzündete sich und setzte die Küche in Brand. In der ganzen Wohnung sind Schäden durch Ruß und Putzabplatzungen entstanden. Derzeit ist die Wohnung nicht bewohnbar, die Küche wurde vollständig zerstört. Der Schaden in der Küche und am Gebäude wird laut Polizei auf rund 35.000 Euro geschätzt.

Eine Katze kam ums Leben, eine weitere wurde mit medizinischem Sauerstoff versorgt und kam zu einem Tierarzt nach Beilngries.

Es waren die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Ingolstadt-Mitte und Haunstadt vor Ort. Auch Rettungskräfte waren alarmiert. Insgesamt waren vom BRK Ingolstadt drei Rettungswagen, ein Krankentransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Da keine Personen verletzt wurden, konnten die Rettungskräfte die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen, ein Rettungswagen blieb zur Absicherung der Feuerwehrarbeiten.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!