Montag, 10. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Raffinerie wieder unter Dampf

Vohburg
erstellt am 07.12.2018 um 19:34 Uhr
aktualisiert am 08.12.2018 um 00:03 Uhr | x gelesen
Vohburg (rl) Die nach der Explosion am 1. September komplett stillstehende Bayernoil-Raffinerie in Vohburg soll im Laufe des nächsten Jahres nach und nach wieder in Betrieb gehen.
Textgröße
Drucken
Für die dazu notwendigen Arbeiten steht der Raffinerie aus einem ersten mobilen Hilfskessel seit dieser Woche wieder Dampf zur Verfügung. Ab Montag, 10. Dezember, soll nach Abschluss der erforderlichen TÜV-Prüfungen ein zweiter Dampfkessel hochgefahren werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Dabei könne es zu sichtbaren Dampfschwaden und zeitweise auch zu geringer Geräuschentwicklung kommen. Der Dampf wird zur Vorbereitung der Stillstandsarbeiten in den Prozessanlagen dringend benötigt. Wie Norbert Botz, Leiter der Abteilung Sicherheit und Umwelt, auf Nachfrage erklärte, werden die Prozessanlagen dabei - ähnlich wie bei der normalerweise alle fünf Jahre anstehenden Revision - komplett zerlegt und untersucht. Diese Arbeiten stehen jetzt für die gesamte Raffinerie an. Botz rechnet damit, dass die ersten Anlagen, nachdem sie vom TÜV abgenommen sind, Ende März 2019, die letzten Anfang August in Betrieb gehen können.
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!