Sonntag, 20. Januar 2019
Lade Login-Box.

Autobahnauffahrt musste gesperrt werden

Anhänger eines Lastwagens kippt um

Mailing
erstellt am 14.01.2019 um 15:29 Uhr
aktualisiert am 18.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Ein umgekippter Lastwagen-Anhänger ist am Montagnachmittag der Grund für längere Verkehrsbehinderungen auf der A9 bei Ingolstadt gewesen. Kurz nach der Ausfahrt Ingolstadt-Nord war der Anhänger eines Lastwagens umgekippt.
Textgröße
Drucken
Der Anhänger kam samt Ladung auf der Seite zum Liegen.
Der Anhänger kam samt Ladung auf der Seite zum Liegen.
Heinz Reiß
Mailing
Der 57-jährige Fahrer aus der Gemeinde Hahnbach war laut Polizei mit seinem Lastwagen auf der rechten Spur der A9 in Richtung Nürnberg unterwegs. An der Anschlussstelle Ingolstadt Nord musste er abbremsen.

Auf dem Anhänger waren Kartoffeln in so genannten Big Packs geladen, die jedoch ungesichert auf der Ladefläche standen. Durch das Abbremsen verrutschte die Ladung auf dem Anhänger, dieser kam ins Schlingern und kippte um. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand
Der rechte Fahrstreifen der A9 musste bis zur Bergung des Anhängers, gesperrt werden, ebenso die Auffahrt zur A9 an der
Anschlussstelle Ingolstadt Nord.

Am Anhänger entstand ein Schaden von rund 30000 Euro. Wegen der ungesicherten Ladung wird gegen den Fahrer Anzeige erstattet.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!