Mittwoch, 16. Januar 2019
Lade Login-Box.

An der Donaustraße eröffnet Ende Mai die neue Dependance der Kaffeeröster von District V

Das Fotostudio-Brauerei-Café

Ingolstadt
erstellt am 08.05.2018 um 17:21 Uhr
aktualisiert am 12.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Es hat länger gedauert als geplant, aber jetzt gibt es einen Eröffnungstermin für das neue Concept-Café von District V in der Donaustraße. Am Freitag, 25. Mai, soll es losgehen - mit Kaffee, Bier und Fotos.
Textgröße
Drucken
Ein Atelier im Café richtet sich Fotograf Patrick Amos derzeit ein. Am Freitag, 25. Mai, wird die Eröffnung gefeiert.
Ein Atelier im Café richtet sich Fotograf Patrick Amos derzeit ein. Am Freitag, 25. Mai, wird die Eröffnung gefeiert.
Hammer
Ingolstadt
Kaffee wird gemeinhin eine belebende Wirkung nachgesagt. So mancher Ingolstädter erhofft sich einen ähnlichen Effekt für die Donaustraße und die gesamte Innenstadt, wenn das lang angekündigte Café eröffnet. Zuletzt allerdings tat sich wenig in dem Gebäude, in dem zuletzt eine Filiale der Oberbank untegebracht war. Wer vorüberkam, fragte sich, ob hinter der blauen Bautüre wohl überhaupt etwas passiert. Immerhin war bereits im vergangenen Oktober davon die Rede, dass das Café DistrictV aus dem - inzwischen abgerissenen Notbau gegenüber - auf die andere Straßenseite wechselt. Seit einiger Zeit steht die Metalltüre immer wieder offen, und es wird fleißig Baumaterial und Werkzeug ins Innere getragen. Der Umbau geht also voran.

So manche Überraschung habe die Sanierung des mehrere hundert Jahre alten Gebäudes verzögert, erklärt Vermieterin Veronika Peters. "Stellenweise ist die Decke heruntergekommen", berichtet sie. Darunter seien Holzbalken zutage getreten, die saniert werden mussten. Das brachte eine Menge Arbeit und auch ein bisschen Verdruss, wie ihn wohl jeder Bauherr kennt, der ein denkmalgeschütztes Haus renoviert. Das gute Verhältnis zwischen Vermietern und Mietern habe aber dazu beigetragen, alle Problem zu lösen, betont Peters. "Und wenn es fertig ist, ist ohnehin alles vergessen."
Sie freuen sich auf die Wiederbelebung des historischen Gebäudes Donaustraße 3: Vermieterin Veronika Peters (von links), Tobias Stehle, Michael Menrad und Bryan France.
Sie freuen sich auf die Wiederbelebung des historischen Gebäudes Donaustraße 3: Vermieterin Veronika Peters (von links), Tobias Stehle, Michael Menrad und Bryan France.
Hammer
Ingolstadt



Am Freitag, 25. Mai, soll die Eröffnungsparty steigen. Bis da hin gibt es aber noch einiges zu tun, erklären die Kaffeeröster Tobias Stehle und Michael Menrad. Das gilt vor allem für die Küche, die derzeit noch ein leerer Rohbau ist. Im ersten Café an der Donaustraße gab es keine Kochgelegenheit. Im neuen soll das Programm aber um ein Frühstücksangebot erweitert werden. "Von 8 bis 15 Uhr", betont Menrad. Kerngeschäft bleiben freilich auch in Zukunft die selbstgerösteten Kaffeespezialitäten von District V.

Ganz hinten in dem überraschend weitläufigen neuen Lokal richtet sich der Fotograf Patrick Amos ein Atelier ein. "Ich arbeite meist draußen, aber ich biete auch Studioaufnahmen an", erklärt er. Der ehemalige Besprechungsraum der Oberbank dient ihm künftig außerdem als Büro. "Bisher habe ich nur Homeoffice gemacht. Jetzt bin ich froh, Privates und Geschäftliches auch räumlich trennen zu können." Ein Büro in einem Café zu haben hat Vorteile: "Wenn ein Paar kommt, um Hochzeitsbilder zu besprechen, kann ich ihnen so gleich einen Kaffee anbieten."

Ursprünglich sollte auch der Friseur Heldenmacher in das Concept-Café einziehen. Nachdem der jetzt aber andere Pläne verfolgt, war plötzlich Platz im Café. Das erfuhr Bryan France von der Brauerei Yankee und Kraut . "Ich habe einfach bei den Jungs von District V angefragt, und wir sind uns schnell einig geworden", erzählt er. Und so wird es außer Kaffee und Fotos in dem neuen Café auch Bier geben. Yankee und Kraut planen dazu einen Showroom mit Kaufmöglichkeit. Wie Fotograf Amos wollen die Brauer außerdem ihre Büroarbeit im Café erledigen. Außer den Cuppings mit Kaffee wird es deswegen immer wieder Bierverkostungen an der Donaustraße geben. Überhaupt seien in Zukunft etliche Veranstaltungen geplant, an denen sich möglichst alle beteiligen,verspricht die Café-Besatzung. Die erste ist die Eröffnungsparty am Freitag, 25. Mai, bei der es außer Livemusik und dem obligatorischen Kaffee also auch Freibier und eine Foto-Box geben wird.
Johannes Hauser
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!