Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Christkind und Engel im Lichtermeer

Birkenheide
erstellt am 06.12.2018 um 18:23 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Birkenheide (ok) Mit neu geschaffenen Parkplätzen und einem verfeinerten Shuttlebus-Konzept (wie bereits berichtet) geht das Team des Weihnachtsmarkts in der Birkenheide ins zweite Wochenende.
Textgröße
Drucken
Los geht es am heutigen Freitag um 15 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils um 12 Uhr. Schluss ist um 21 Uhr (am Sonntag schon um 20 Uhr).

Die Busse aus vier Richtungen verkehren im 30-Minuten-Takt. Nach den durchaus guten Erfahrungen des vergangenen Wochenendes muss also kein Besucher mit dem eigenen Auto anreisen. Ingolstadt, Münchsmünster, Geisenfeld und Rockolding/Vohburg werden von den kostenlosen Bussen angefahren. An den großen Parkplätzen, an denen die Busse halten, ist kostenloses Parken möglich. Zum Beispiel bei Audi in Münchsmünster, an der Wassersportanlage Nötting, auf dem Geisenfelder Volksfestplatz, am Rockoldinger Bahnhof (für die, die mit dem Zug kommen) oder auch an der Donaulände/auf dem Volksfestplatz in Vohburg.

Das Programm hält wie schon am vergangenen Wochenende viele Attraktionen bereit. Unter anderem sind wieder Christkind und Weihnachtsmann unterwegs, sicher auch das eine oder anderen Engelchen.

Die neuen Parkplätze - in der Hartacker- und Waldstraße ab dem Ortsschild Vohburg in Fahrtrichtung Birkenheide auf der rechten Seite und in der Birkenheide auf Parkplatz zwei - sollen vor allem den Besuchern helfen, die entweder mit Kindern kommen oder älteren Menschen, denen das Busfahren und langes Stehen/Laufen schwerfällt.

Das einmalige Erlebnis - vor allem wegen der vielen Lichter in Dämmerung und Dunkelheit - kostenlos genießen können an diesem und am nächsten Samstag (zwischen 12 und 15 Uhr) Geisenfelder und Vohburger (Ausweis nicht vergessen). Erwachsene zahlen ansonsten fünf Euro Eintritt, Kinder/Jugendliche bekommen vergünstigte Tickets.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!