Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

 

Architekt Braun gestorben

Ingolstadt
erstellt am 14.09.2018 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Nur ein knappes halbes Jahr nach seinem 80. Geburtstag ist der Ingolstädter Architekt und ehemalige Stadtheimatpfleger Peter Braun gestorben.
Textgröße
Drucken
"Ich träume noch viel von der Architektur", hatte er im April noch zum DONAUKURIER bei seinem letzten Redaktionsbesuch gesagt, als sein runder Geburtstag bevorstand.

Der gebürtige Friedrichshafener hatte in jüngeren Jahren lange der Architektengruppe 4 angehört. Eines der von ihm betreuten Sanierungsobjekte, das ihm besonders am Herzen lag, war der Kotterhof in Böhmfeld. In Ingolstadt ist die behutsame Renovierung bedeutender Baudenkmäler wie der Asamkirche, des Kreuztors, der Hohen Schule und des Kamerariats mit seinem Namen verbunden.

Sein ehrenamtlicher Einsatz als Stadtheimatpfleger wurde 2012 mit der Bayerischen Denkmalschutzmedaille gewürdigt. Das Requiem für Peter Braun findet am Freitag, 21. September, ab 15 Uhr im Ingolstädter Liebfrauenmünster statt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!