Samstag, 20. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Alkoholsünder wird renitent

Ingolstadt
erstellt am 16.05.2018 um 19:39 Uhr
aktualisiert am 19.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Da war wohl jemand nicht mehr Herr seiner Sinne: Unter erheblichem Alkoholeinfluss soll ein 52-jähriger Ingolstädter am Dienstagabend während einer polizeilich angeordneten Blutprobe im Krankenhaus und später auf der Fahrt zur Wache böse ausgerastet sein.
Textgröße
Drucken
Der Mann war laut Pressebericht der Inspektion gegen 20.15 Uhr an der Nürnberger Straße einem Passanten aufgefallen, weil er unter lautem Geschrei seinen soeben auf einem Parkplatz abgestellten Pkw verlassen haben und dann davongetorkelt sein soll. Als sich eine Streifenbesatzung des Falles annahm, stellte sich schnell heraus, dass hier offenbar eine Alkoholfahrt vorausgegangen war: Ein Schnelltest ergab gut 2,1 Promille. Bei der Blutprobe soll der Mann dann aggressiv geworden sei, so dass er schließlich von den Beamten fixiert werden musste. Im Streifenwagen soll er später nach den Polizisten getreten haben, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Es erging deshalb nicht nur Anzeige wegen des Alkoholdelikts, sondern auch wegen Beleidigung, Bedrohung, Widerstands und Körperverletzung.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!