Montag, 20. August 2018
Lade Login-Box.

Hitzesommer treibt viele Besucher ins Ingolstädter Freibad - 100000-Marke bereits im Juli geknackt

5059 Badegäste an einem Tag

Ingolstadt
erstellt am 10.08.2018 um 19:54 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Hitze, nahezu kein Regen und dafür viel Sonnenschein prägten das Bild der bisherigen Sommermonate.
Textgröße
Drucken
Auf dem Sprung: Die sommerlichen Temperaturen in den vergangenen Monaten sorgten für Besucherrekorde im Freibad.
Auf dem Sprung: Die sommerlichen Temperaturen in den vergangenen Monaten sorgten für Besucherrekorde im Freibad.
Foto: Eberl/Archiv
Ingolstadt
Nicht nur für die Pflanzen- und Tierwelt ist das eine Herausforderung, auch die Menschen zieht es in den Schatten oder in das kühle Nass. Auch in diesem Jahr ist das Freibad für viele Ingolstädter die erste Anlaufstelle, um sich abzukühlen.

Der Ansturm im Juni hielt sich, nachdem im gleichen Zeitraum 2017 bereits 48103 Besucher gezählt worden waren, mit 29350 Badegästen noch in Grenzen. Erklärung dafür dürfte ein zwischenzeitlicher Einbruch und folgende Schwankungen der Temperaturen gewesen sein.

Doch dann folgte der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 20,2 Grad, immerhin drei Grad über dem langjährigen Mittelwert. Immer wieder Temperaturen um die 30 Grad und geringe Niederschläge (zwölf Liter pro Quadratmeter weniger als der Mittelwert), sorgten für einen Anstieg der Besucherzahlen. Insgesamt 57496 Badegäste besuchten im Juli das Freibad. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum gerade einmal 34892. Der bisherige Höhepunkt war der 31. Juli mit Spitzenwerten über 34 Grad und dem bisherigen Tagesrekord im Ingolstädter Freibad von 5059 Badegästen.

Der Juli war nicht nur wegen 292,7 Sonnenstunden - 60 mehr als im Durchschnitt der Vorjahre - ein Monat der Rekorde. Außerdem besuchte der 100000. Badegast am Samstag, 28. Juli, das Bad. Tanja Obeth und ihre Familie freuten sich über eine Geldwertkarte im Wert von 50 Euro.

Im vergangenen Jahr konnte diese Hürde erst wenige Tage später, am 1. August, gerissen werden, 2016 dagegen erst am 24. August. Nur im Sommer 2015 überschritten die Besucherzahlen in den letzten Jahren schon früher, nämlich bereits am 19. Juli, die 100000er-Marke.

Viele Besucher bedeuten für die Betreiber natürlich auch einen Mehraufwand: An besonders heißen Tagen sind verstärkt Sicherheits- und Reinigungspersonal sowie Aufsichtskräfte im Einsatz. Da kein Wettereinbruch in Sicht ist, könnte es ein arbeitsreicher Restsommer für die Freibadmitarbeiter werden - und vielleicht wird sogar der bisherige Besucherrekord von 2015, also 185450 Gäste, noch übertroffen.
 
Vincent Gaul
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!