Gasaustritt in Kindergarten
40 Kinder und sechs Betreuerinnen müssen Einrichtung verlassen

03.04.2024 | Stand 04.04.2024, 11:11 Uhr

Die Feuerwehr wurde am Mittwochvormittag zu einem Einsatz in einem Kindergarten gerufen. Symbolbild: Imago / mix1

Weil es dort nach Gas gerochen hat, wurden Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr am Mittwoch gegen 9 Uhr in einen Kindergarten in die Hebbelstraße gerufen.

„Vorbildlich hatten bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte alle 40 Kinder und deren sechs Betreuerinnen das Gebäude verlassen“, schreibt die Berufsfeuerwehr in ihrem Einsatzbericht. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und führte erste Messungen durch.

SWI stellen defektes Regelventil fest

Als Ursache für den Gasaustritt ermittelten die Stadtwerke Ingolstadt schließlich ein defektes Regelventil. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch 22 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit dem Löschzug und zwei Sonderfahrzeugen im Einsatz. Nach etwa 50 Minuten konnte die Einsatzstelle verlassen und wieder an die Kindergartenleitung übergeben werden, schreibt die Feuerwehr.

DK