Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

Holzstoß in Kraftsbuch brennt nieder - Brandstiftung?

Johannisfeuer der unerwünschten Art

Kraftsbuch
erstellt am 21.06.2018 um 14:55 Uhr
aktualisiert am 25.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kraftsbuch (tsl/HK) Viele Arbeitsstunden sind in der Nacht zum Donnerstag in Rauch aufgegangen, noch am Morgen hängt er über dem zu Asche gewordenen Holzstoß.
Textgröße
Drucken
Noch am Morgen hängt Rauch über der Brandstelle. Vom Holzstoß und den vielen Arbeitsstunden ist nicht viel mehr als Asche übrig geblieben.
Noch am Morgen hängt Rauch über der Brandstelle. Vom Holzstoß und den vielen Arbeitsstunden ist nicht viel mehr als Asche übrig geblieben.
Schmidt
Kraftsbuch
Brandstiftung? "Wir haben bisher keine natürlichen Ursachen gefunden", heißt es von der Polizei in Hilpoltstein. Man habe die Ermittlungen der Kriminalpolizei übergeben.

In der Nacht zum Donnerstag bemerkte ein vorbeifahrender Autofahrer ein Feuer neben der Staatsstraße zwischen Greding und Kraftsbuch und verständigte die Integrierte Leitstelle. Von dort wurden die Feuerwehren Greding und Kraftsbuch alarmiert. Bauern waren mit ihren Wasserfässern vor Ort und sorgten dafür, dass der Bereich um den Brand feucht blieb, schildert Thomas Schmidt, der ebenfalls Landwirt in Kraftsbuch ist.

Auch ein angrenzendes Getreidefeld und eine Wiese wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe beläuft sich nach laut Polizei auf insgesamt 3000 Euro. "Das langt nicht", sagt Thomas Schmidt, "der Bauer hat dort seine Holzvorräte für die nächsten Jahre gelagert. " Sie sollten trocknen, um aus ihnen Hackschnitzel zu machen.

Wer hat etwas beobachtet? Zeugen sollen sich mit der Polizeiinspektion in Hilpoltstein unter Telefon (09174) 47890 in Verbindung setzen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!