Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Gredinger Kolpingfamilie begrüßt 19 neue Mitglieder in ihren Reihen - Vortrag über Peru bei Gedenktag

Zustrom hält unvermindert an

Greding
erstellt am 07.12.2018 um 17:21 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Greding (HK) Der Gedenktag an Adolph Kolping ist jedes Jahr einer der Höhepunkte für die Gredinger Kolpingfamilie.
Textgröße
Drucken
Vor allem Jugendliche wollen sich in der Kolpingfamilie engagieren. Beim Kolping-Gedenktag stellen sie sich vor.
Vor allem Jugendliche wollen sich in der Kolpingfamilie engagieren. Beim Kolping-Gedenktag stellen sie sich vor.
Herrler
Greding
Denn er bietet nicht nur Gelegenheit, vielen aktiven Mitgliedern Danke zu sagen, sondern auch den feierlichen Rahmen für die Aufnahme von neuen Mitgliedern. Vorsitzender Hans Grad zeigte sich erfreut darüber, dass in diesem Jahr 15 Jugendliche und 4 Erwachsene den Weg zur Gredinger Kolpingfamilie fanden - er präsentierte alle 19 Neumitglieder.

Beim sehr gut besuchten Gottesdienst anlässlich des Gedenktags stimmte der Präses, der Gredinger Kaplan Dominik Pillmayer, die Gläubigen auf das nahende Weihnachtsfest ein. Eigens für diesen Gottesdienst hatte sich im Vorfeld ein Kolpingchor mit rund 20 Leuten gegründet. Dieser sorgte mit einigen hervorragend vorgetragenen Liedern für die musikalische Umrahmung.

Im Anschluss hob Vorsitzender Hans Grad beim eigentlichen Gedenktag die Leistungen aller Verantwortlichen und Helfer der Gredinger Kolpingfamilie heraus. Besonders betonte er die vielfältigen Aktivitäten der Kolpingjugend. David Hobauer berichtete dann auch über die Arbeit der Jugend und anschließend stellten sich die neuen Gruppenleiter der Gredinger Kolpingfamilie vor und erklärten kurz, was für sie Kolping bedeute.

Nach Grußworten des Präses sowie von Bürgermeister Manfred Preischl und Stadtpfarrer Richard Hermann sprach Sofie Fischer von der Kolpingfamilie Wemding über ihre Eindrücke, die sie bei einer Reise nach Peru gewonnen hat. Mit einer Gruppe war sie in das Land der Inkas gefahren, hatte dort verschiedene Kolpingfamilien besucht und das Land näher kennengelernt. Sie berichtete von dem bergigen und armen Land, von den verschiedenen Sprachen der Bevölkerung, von exotischen Speisen und natürlich von einer sehr anstrengenden Reise durch dieses schöne Land in Südamerika.

Zum Schluss verwies Grad noch auf ein paar Termine und lud alle dazu ein: Die Adventsfeier ist am 14. Dezember, das Vereinsschießen findet am 18. Dezember statt. Gemeinsam besichtigen die Kolpingmitglieder die Adventsfenster in Röckenhofen am 28. Dezember. Der Neujahrsball der Jugend findet am 5. Januar statt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!