Samstag, 22. September 2018
Lade Login-Box.

An Pfingsten wird im Historischen Eisenhammer in Eckersmühlen geschmiedet

Wenn die Funken fliegen

Roth
erstellt am 17.05.2018 um 18:04 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Roth (HK) Das Eisen muss geschmiedet werden, solange es heiß ist. Beim Pfingstschmieden im Historischen Eisenhammer Eckersmühlen wird nach dieser alten Weisheit verfahren. Am Pfingstmontag, 21. Mai, gibt es zwischen 13 und 17 Uhr kostenlose Schmiedevorführungen.
Textgröße
Drucken
Im bis heute funktionstüchtigen Eisenhammer formen die Schmiede ein glühendes Stück Eisen an den großen Fallhämmern zu einem langen Vierkantnagel, wie er im Hopfenanbau verwendet wurde. Die alte Handwerkskunst des Hammerschmiedens wird so auf besonders lebendige und eindrucksvolle Weise vermittelt.

Im ehemaligen Sägewerk des Museumsgehöfts zeigt die Dauerausstellung "Vom Erz zum Eisen" den Weg von der Erzgewinnung bis hin zu aus Eisen gefertigten Produkten. Hier wurde ein Kohlenmeiler wieder neu aufgebaut und verweist auf die Bedeutung der Holzkohle zur Energieerzeugung. Früher war Holzkohle der einzige Brennstoff, mit dem man die nötige Hitze für die Eisenverhüttung erzeugen konnte. Eine weitere Attraktion ist die farbenprächtige Lok. Diese historische Diesellokomotive erinnert an die Bedeutung, die die Eisenbahn für den Betrieb des Eisenhammers hatte.

Der Historische Eisenhammer liegt im Naturparadies des Rothgrundes und erfreut seine Besucher durch die natürliche Ruhe am Flüsschen Roth. Der Mühlenweg von Hilpoltstein nach Roth, auf dessen Route der Eisenhammer liegt, eignet sich zudem hervorragend für eine kleine Wanderung.

Der Historische Eisenhammer Eckersmühlen ist von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Am Pfingstmontag finden kostenlose Schmiedevorführungen statt (letzte Schmiedevorführung um 16.30 Uhr). Der reguläre Eintrittspreis ist zu entrichten; Kinder zahlen einen, Erwachsene drei und Familien fünf Euro.

Weitere Informationen beim Landratsamt Roth, Kultur und Tourismus, Weinbergweg 1, 91154 Roth, (09171) 811329, www.urlaub-roth.de
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!