Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

 

Wallfahrt im Gedenken an Franz von Assisi

Allersberg
erstellt am 09.09.2018 um 17:03 Uhr
aktualisiert am 13.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Allersberg (hka) Rund 50 Teilnehmer sind der Einladung zur Familienfußwallfahrt des Kreisverbandes Roth-Hilpoltstein der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Allersberg gefolgt.
Textgröße
Drucken
Allersberg ist das Ziel der Fußwallfahrt der Katholischen Arbeitnehmerbewegung.
Allersberg ist das Ziel der Fußwallfahrt der Katholischen Arbeitnehmerbewegung.
Heumann
Allersberg
Das Vorbereitungsteam mit Kreispräses Diakon Bernd Grünauer stellte die Wallfahrt unter den Gedanken des Sonnengesangs von Franz von Assisi. So wurde zu Beginn und an den weiteren zwei Station auf den Weg vom Alten Festplatz zur Sebastian Friedhofskirche die Schöpfung betrachtet.

An der Friedhofskirche erwartete die Wallfahrer Petra Schmidt, die die Geschichte der Friedhofskirche erläuterte. Den Totentanz habe in nur sechs Wochen Michael Paul Weingartner aus Pfaffenhofen an der Ilm gemalt. Die Wallfahrt schloss mit einem Gottesdienst ab, den Alfred Hausner mit Diakon Bernd Grünauer zelebrierte. In seiner Ansprache hob der Geistliche die Beziehung zur Natur des Franz von Assisi hervor. "Er war offen und hat auf Gott vertraut und gebaut. " Die Kollekte stellte die KAB der Christlichen Arbeiterhilfe in Neumarkt zur Verfügung.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!