Sonntag, 21. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Rot-weißes Oktoberfest der Heidecker Stadtkapelle sorgt beim Publikum für Stimmung

Volles Haus und gute Laune

Heideck
erstellt am 09.10.2018 um 18:54 Uhr
aktualisiert am 13.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Heideck (HK) Strahlende Gesichter bei Jung und Alt hat es beim vierten Oktoberfest-Frühschoppen der Stadtkapelle Heideck gegeben.
Textgröße
Drucken
Auf zum Oktoberfest: Die Stadtkapelle unterhält bestens.
Auf zum Oktoberfest: Die Stadtkapelle unterhält bestens.
skh
Heideck
Während sich die Erwachsenen mit altbekannten und neueren Melodien in der gut beheizten Maschinenhalle vergnügten, war draußen der Andrang der Kinder bei den Ponys groß.

Runde um Runde drehten Mensch und Tier durch den Sand. Auch für die Kulinarik war bestens gesorgt. Die Besucher kamen in Scharen, so dass bald kein Platz mehr frei war und zusätzliche Bänke aufgestellt werden mussten.

Gut gelaunt präsentierte sich auch die Stadtkapelle mit ihrem mittlerweile umfangreichen Repertoire. Vom "Böhmischen Traum" bis "Military Escort" konnte einmal mehr der Beweis erbracht werden, dass auch eine kleine Kapelle mit hörenswerter Musik gut unterhalten kann. Bei Marsch, Polka und Walzer ist der neue, erst 19 Jahre alte Leiter der Kapelle, Lukas Matern, in seinem Element. In der Blaskapelle groß geworden, ist er heute ein hervorragender Trompeter, der die Kapelle dirigiert, während er selbst noch seine Stimme spielt.

Die Kapelle ist allerdings erst 2015 wiedergegründet worden und leidet immer noch an einem Mangel an genügend Musikern, die mitspielen wollen. Dies bedauerte auch Heidecks Bürgermeister Ralf Beyer in seinem Grußwort. Ohne hilfsbereite Musiker als Aushilfen wäre diese Veranstaltung allerdings undenkbar.

Um neue Mitspieler anzusprechen und für sich zu gewinnen, veranstaltet die Stadtkapelle deshalb am 21. Oktober um 15 Uhr in der Grundschule Heideck einen Schnuppernachmittag für alle Interessierten, gleich welchen Alters. Denn viele Besucher würden es vermissen, wenn es am 3. Oktober 2019 nicht wieder hieße: Auf zum Oktoberfest nach Heideck!
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!