Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Landrat Herbert Eckstein hält Laudatio für langjährige Chefin des Röttenbacher Ortsverbandes

Irmgard Bengl ist neue Ehrenvorsitzende des VdK

Röttenbach
erstellt am 06.12.2017 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 09.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Röttenbach (HK) Mit weihnachtlichen Klängen der Rednitztaler Saitenmusik hat beim VdK-Ortsverband Röttenbach-Mühlstetten die schon zur Tradition gewordene Nikolausfeier begonnen. Und sie stimmten bereits auf die spätere Ernennung Irmgard Bengls zur neuen Ehrenvorsitzenden des Ortsverbandes ein.
Textgröße
Drucken
Röttenbach: Irmgard Bengl ist neue Ehrenvorsitzende des VdK
Zur neuen Ehrenvorsitzenden des VdK-Ortsverbands Röttenbach wirdI rmgard Bengl ernannt. - Foto: VdK
Röttenbach

Röttenbachs Bürgermeisters Thomas Schneider und die stellvertretende Kreisvorsitzende Anna-Maria Müller verwiesen eingangs auf die Notwendigkeit des Sozialverbandes in der Gesellschaft und Politik, denn nur eine starke Gemeinschaft wie der VdK könne auch etwas bewirken. Sie dankten dem Vorstand für die geleistete Arbeit und den Mitgliedern für ihre Treue und Verbundenheit.

Der Ortsverband Röttenbach-Mühlstetten wurde im November 1952 gegründet und besteht seit 65 Jahren. Dieses kleine Jubiläum wurde zum Anlass genommen, die langjährige Vorsitzende Irmgard Bengl zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Zu diesem Anlass kam auch Landrat Herbert Eckstein, der nach unterhaltsamen Grußworten eine eindrucksvolle Laudatio auf Irmgard Bengl hielt und die Ehrung vornahm. Der VdK-Vorstand und die Mitglieder freuten sich darüber, mit Theresia Hausmann und Irmgard Bengl gleich zwei Ehrenvorsitzende zu haben.

Mit harmonischen Klängen der Rednitztaler Saitenmusik schritt der gemütliche Nachmittag fort. Es folgte die Verlosung der liebevoll bestückten Tombola mit Verteilung der Preise. Mit einem gemeinsam gesungenen Adventslied endete die gesellige Nikolausfeier.

Hilpoltsteiner Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!