Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

Spannender Unterrichtstag für Meckenhausener Grundschüler im NESSI-Lab der Uni Erlangen-Nürnberg

Riesenschnecken und Raketentreibstoff

Meckenhausen
erstellt am 17.05.2018 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 21.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Meckenhausen (HK) Einen ganz besonderen Unterrichtstag haben 27 Schüler und Schülerinnen der 3. Klasse an der Grundschule Meckenhausen erlebt.
Textgröße
Drucken
Interessante Experimente machen die Meckenhausener Grundschüler im NESSI-Lab der Universität Erlangen-Nürnberg.
Interessante Experimente machen die Meckenhausener Grundschüler im NESSI-Lab der Universität Erlangen-Nürnberg.
Foto: Boyke
Meckenhausen
Ihre Klassenlehrerin Sandy Boyke hatte nach einem fast eineinhalbjährigen Auswahl- und Bewerbungsverfahren einen der begehrten Plätze im NESSI-Lab, dem Nürnberg-Erlanger-Schülerinnen-und-Schüler-Labor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, ergattert. Mit Laborkittel und Schutzbrille ausgerüstet, konnten die Kinder verschiedene Experimente durchführen. Außerdem gab es Forscheraufgaben im Bereich Biologie, die mit Begeisterung bearbeitet wurden. Ein weiterer Höhepunkt war das Füttern von Riesenschnecken. Zum Abschluss durften die Meckenhausener Schüler miterleben, wie der laboreigene Brausetabletten-Raketentreibstoff getestet wurde und eine Rakete mit lautem Knall mehrere Meter hoch in die Luft flog.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!