Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

Hortkinder besuchen die Feuerwehr Thalmässing - Viele Fragen an die Experten

Notruf landet am Trainingstelefon

Thalmässing
erstellt am 10.09.2018 um 17:09 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Thalmässing (rrn) Netten Besuch erhielt die Freiwillige Feuerwehr Thalmässing von den Hortkindern und deren Betreuerinnen im Gerätehaus.
Textgröße
Drucken
Viele Fragen haben die Kinder an Martin Fackelmeier.
Viele Fragen haben die Kinder an Martin Fackelmeier.
Renner
Thalmässing
19 Mädchen und Jungen ließen sich von Vorsitzendem Patrick Brandl und stellvertretendem Kommandanten Martin Fackelmeier durch das Gerätehaus führen.

Fackelmeier erklärte dabei, wie der Laufweg im Einsatzfall aussieht und dass die Wehr ihre ersten Informationen zum Einsatz und die benötigten Fahrzeuge über das Alarmfax erhält. Nach dem Rundgang konnten sich die Kinder mit den Tätigkeiten der Stützpunktwehr genauer befassen. Stellvertretender Vorsitzender Thomas Schneider zeigte den kleinen Besuchern, wie die Schlauchwaschanlage funktioniert, in der die Feuerwehrschläuche nicht nur gereinigt, sondern auch gleich geprüft werden.

Viel Mut war an der Station von Fackelmeier gefordert, an der die Kinder selbst löschen durften. Viele interessante Fragen kamen bei der Betrachtung der Beladung der Großfahrzeuge auf. Mit Katharina und Alex experimentierten die Gäste dann, welche Stoffe brennen. Sich im Notfall richtig verhalten und einen Notruf bei der Leitstelle absetzen, übten die Mädchen und Jungen anschließend. Dabei kostete es so manchen viel Überwindung, zum Telefon zu greifen und die 112 zu wählen. Erst nach Versicherung, dass sie das heute zu Übungszwecken wirklich tun dürfen und dabei auch nicht in der echten Leitstelle, sondern am Trainingstelefon im Kommandantenzimmer anrufen, waren die Kindern etwas weniger aufgeregt. Die Bambinifeuerwehr startet nach der Sommerpause wieder am Mittwoch, 19. September, um 16 Uhr. Hierzu sind alle Kinder ab sechs Jahren aus Thalmässing eingeladen. Weitere Infos gibt es bei Reini Renner unter Telefon (09173) 77077.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!