Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.

 

Musikzauber rund um den Spielberg

Gnotzheim
erstellt am 17.05.2018 um 18:11 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Gnotzheim (HK) Das Musikfest Spielberg macht am Samstag 2. Juni, auf dem Gelände des Historischen Gasthofs Gentner in der Martkgemeinde Gnotzheim Station.
Textgröße
Drucken
Zu Beginn findet um 14 Uhr eine Märchenwanderung rund um den Spielberg statt. Märchenerzählerin Annette Martin und das Duo Ceolia nehmen die wandernden Besucher mit auf eine zauberhafte Reise in die Welt der Märchen und Sagen, mit feiner irisch-keltischer Musik untermalt. Ceolia leitet sich aus dem gälischen Wort für "Musik" ab und kann mit "klingende Musik" übersetzt werden, doch trotz der keltischen Wurzeln ist Ceolias Musik weit mehr als klassischer Irish Folk. Mit vielfältiger Instrumentierung (Gizouki, Whistles, Gitarre, Bass, zweistimmiger Gesang) und zumeist eigenen Songs sorgt das Ensemble für kurzweilige Unterhaltung.

Unter dem Motto "Barocke Sinneslust" stehen um 18 Uhr im Sudhaus Arien und Sonaten von Händel, Telemann und Vivaldi auf dem Programm. Das Barocktrio mit der Nürnberger Sopranistin Katrin Küsswetter, der Cembalistin Rebecca Maurer und dem Violinisten Sören Uhde bietet unter anderem musikalische Pretiosen wie Händels "Süßer Blumen Ambraflocken" oder Telemanns "Lauter Wonne, lauter Freude".

Um 18.30 Uhr beginnt das Musikfest-Menü im Gasthof Gentner. Küchenchef Oliver Marschall serviert ein feines 3-Gänge-Menü - nur auf Vorbestellung unter (09833) 988930 und nur in Kombination mit einer Konzertkarte buchbar.

"Out and About", Cembalo & Chamber Jazz heißt es um 20.30 Uhr im Sudhaus. Das Hugo Siegmeth Ensemble beschreitet improvisatorische Wege zu Barock, Jazz und zeitgenössischer Kammermusik. Passacaglien, Tänze und Lieder der Alten Musik begegnen Themen der modernen Klassik und Improvisationen des Jazz.

Hugo Siegmeth hat bereits vor zwei Jahren ein begeistertes Konzert in Spielberg gegeben. Auch mit seinem neuen Programm in der seltenen Besetzung mit Cembalo und Cello zeigt Siegmeth seine große künstlerische Bandbreite. Seine beiden Partner Josef Reßle und Eugen Bazijan sind dabei kongeniale Partner im Nachspüren neuer klanglicher Sphären.

Karten gibt es in der Geschäftsstelle des Hilpoltsteiner Kurier, Siegertstraße 2, Telefon (09174) 478521.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!