Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.

Der Eichstätter Domorganist spielt im Rahmen von "30 Minuten Orgelmusik" in Greding

Martin Bernreuther konzertiert in St. Martin

Greding
erstellt am 24.06.2018 um 16:39 Uhr
aktualisiert am 28.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Greding (HK) "30 Minuten Orgelmusik" gibt es am Sonntag, 1. Juli, um 19 Uhr in Greding.
Textgröße
Drucken
Für seine Zuhörer in Greding wird Martin Bernreuther Werke von Johann Sebastian Bach zu Gehör bringen.
Für seine Zuhörer in Greding wird Martin Bernreuther Werke von Johann Sebastian Bach zu Gehör bringen.
Foto: Stadt Greding
Greding
Und das mit einem gerne gesehenen Gast: Der Eichstätter Domorganist Martin Bernreuther spielt in der altehrwürdigen Martinsbasilika.

Martin Bernreuther konzertiert schon seit einigen Jahren regelmäßig in Greding. Er kann bis dato auf eine beeindruckende musikalische Vita zurückblicken: Bernreuther studierte Katholische Kirchenmusik und Konzertfach Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik in München bei Professor Franz Lehrndorfer. Nach den Abschlüssen Kirchenmusik Diplom A, Künstlerisches Diplom "Mit Auszeichnung" und dem Erhalt des Meisterklassen-Diploms führte er seine Studien als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Paris fort. Durch verschiedene Meisterkurse, unter anderem mit Jean Guillou, ergänzte er sein musikalisches Repertoire.

Im Jahr 1996 wurde Bernreuther zum Professor für Orgel, Improvisation und Cembalo an die Hochschule der Künste der Katholischen Universität von Porto, Portugal, berufen.

Nach mehrjähriger Tätigkeit am Münchner Dom und an der Pfarr- und Klosterkirche St. Birgitta und St. Alto in Altomünster erfolgte 2002 die Ernennung als Domorganist der Kathedrale Eichstätt und amtlicher Orgelsachverständiger des Bistums.

Zu den Höhepunkten seiner künstlerischen Laufbahn zählen Auftritte mit dem Münchener Bach-Chor, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen der Großen Messe in c-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart unter der Leitung von Leonard Bernstein sowie zahlreiche Gastspiele mit Echo Preisträger Gábor Boldoczki.

Seine umfangreiche Tätigkeit als Konzertorganist führt ihn regelmäßig in die bedeutendsten Kirchen und Kathedralen des In- und Auslands, darunter Bamberg, Dresden, Hamburg, Köln, München, Passau, Regensburg, Trier, Krakau, Lucca, Paris, Porto, São Paulo, Tallinn, Warschau und Wien. Bei internationalen Festivals in Arbois, Camaiore, Varenna und dem Carinthischen Sommer in Villach gastiert er wiederholt als Solist. Bernreuther ist künstlerischer Leiter der Samstagskonzerte am Hohen Dom zu Eichstätt, Herausgeber verschiedener Orgelwerke und zudem Interpret vielbeachteter CD-Einspielungen.

Am 1. Juli wird er für seine Gredinger Konzertgäste representative Werke von Franz Lehrndorfer, Georg Muffat, Beauvarlet Charpentier, Johann Sebastian Bach und Bernardo Storace zu Gehör bringen. Der Eintritt zum Orgelkonzert ist frei.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!