Mittwoch, 26. September 2018
Lade Login-Box.

 

Leben mit Demenz

Nürnberg
erstellt am 14.09.2018 um 17:20 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Nürnberg (HK) Meist ist es ein schleichender Prozess, wenn ein Familienmitglied immer vergesslicher wird und sich seine Persönlichkeit ändert.
Textgröße
Drucken
Die Diagnose Demenz ist für die Betroffenen und ihre Angehörigen eine Zäsur. Viele wissen nicht, wie die Krankheit ihr Leben verändern wird und fühlen sich von der neuen Situation überfordert.
Mit der Wanderausstellung "Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz" gibt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Demenzkranken und ihren Angehörigen eine Stimme. Vom 17. September bis 5. Oktober macht die Schau im Nordklinikum in Nürnberg Station. Sie informiert über Demenzerkrankungen, hilft Ängste abzubauen und gibt Tipps zum Umgang mit Betroffenen. Flankiert wird die Ausstellung vom Rahmenprogramm "Lichtblicke - Leben mit Demenz", das vom Klinikum Nürnberg, der Gesundheitsregion plus, der Deutschen Alzheimer Gesellschaft LV Bayern, der Angehörigenberatung sowie dem Stadtseniorenrat Nürnberg zusammengestellt wurde.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!