Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

AWO-Erzieherin Simone Cejpek erfolgreich als Multiplikatorin für Partizipation in Kindertagesstätten zertifiziert

"Kinderstube der Demokratie"

Roth
erstellt am 18.09.2018 um 21:40 Uhr
aktualisiert am 22.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Roth (HK) Mit Simone Cejpek hat kürzlich eine Erzieherin der Kindertagesstätte Waldwichtel in Roth die Ausbildung der AWO-Bundesakademie in Kooperation mit der Fachhochschule Kiel zur zertifizierten "Multiplikatorin für Partizipation in Kitas" abschließen.
Textgröße
Drucken
Zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung gratulieren Simone Cejpek (Mitte) die Einrichtungsleiterin Anja Eitel und der stellvertretende AWO-Vorsitzende Sven Ehrhardt.
Zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung gratulieren Simone Cejpek (Mitte) die Einrichtungsleiterin Anja Eitel und der stellvertretende AWO-Vorsitzende Sven Ehrhardt.
AWO
Roth
Seit Beginn der Fortbildung mit Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet, steht die Mitbestimmung der Kinder immer wieder auf dem Tagesplan der Einrichtung unter der Trägerschaft der Rother Arbeiterwohlfahrt (AWO).

In vielen Betreuungseinrichtungen ist bereits etabliert, dass die Kinder in regelmäßigen Sitzungen des Kinderparlamentes selbst Einfluss auf das Hausgeschehen nehmen können. Ungewöhnlich ist dagegen, dass sich die Kinder in Roth im Rahmen der laufenden Krippenerweiterungsarbeiten mit dem beteiligten Architekten an einen Tisch setzen und über die Gestaltung der Außenanlagen mitdiskutieren dürfen.

Damit jedoch nicht genug: In einer echten Abstimmung mit zu Wahlzetteln umfunktionierten Spielchips und Urnen stimmten die Kinder im Frühjahr darüber ab, welche Spielgeräte künftig im Gang aufgestellt werden sollen. Die anschließenden Verhandlungen mit der AWO über die Anschaffung übernahmen selbstverständlich auch die Kinder.

Fortan berät die zertifizierte Multiplikatorin Simone Cejpek auch andere Kindertagesstätten und schult die jeweiligen Teams in der kindgerechten Demokratieerziehung.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!