Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Vorverkauf für die Herbst-Winter-Saison im Freystädter Spitalstadl hat begonnen

Kabarett und Konzerte

Freystadt
erstellt am 10.08.2018 um 17:13 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Freystadt (haz) Viel Musik und Kabarett, ein Benefizkonzert und ein magischer Dinner-Abend: Das Programm im Freystädter Spitalstadl für die kommende Herbst-Winter-Saison verspricht viel Abwechslung.
Textgröße
Drucken
Von Michael Mathis bis Karin Rabhansl: Bürgermeister Alexander Dorr, Rathausmitarbeiterin Anja Gilch und Spitalstadl-Managerin Katharina Bruckschlögl präsentieren das neue Programm.
Von Michael Mathis bis Karin Rabhansl: Bürgermeister Alexander Dorr, Rathausmitarbeiterin Anja Gilch und Spitalstadl-Managerin Katharina Bruckschlögl präsentieren das neue Programm.
Foto: haz
Freystadt
"Es ist ein breit gefächertes Angebot an alle", sagte Bürgermeister Alexander Dorr und informierte, dass der Kartenvorverkauf jetzt begonnen hat.

Den Auftakt macht Michael Mathis aus Beilngries, der nicht nur niedergelassener Hausarzt ist, sondern sich auch als Kabarettist und Musiker einen Namen gemacht hat. Am Samstag, 22. September, gastiert er im Freystädter Spitalstadl mit seinem Programm "Nüchtern betrachtet hilft nur Alkohol".

Zwei Wochen später, am Samstag, 6. Oktober, darf man sich auf das Scotty Bullock Trio freuen. Ausgestattet mit Kontrabass, Gitarre und Schlagzeug wollen sie ihre Gäste mit auf eine kurzweilige, musikalische Zeitreise quer durch den Musiktyp "Americana" nehmen.

Mathias Kellner kommt am Samstag, 27. Oktober, und hat sein neues Album "Tanzcafé Memory" mit im Gepäck. Er unterhält mit bayerischem Heimatsound und viel Humor.

Vier Musiker aus dem Mostviertel in Niederösterreich, die sich Quetschwork Family nennen, reisen am Samstag, 17. November, in die Oberpfalz. Ein amüsanter Abend steht bevor mit jeder Menge "Schmäh".

Die Adventszeit startet am Samstag, 1. Dezember, mit einem Weltweihnachtskonzert, das Rudi Zapf und seine Freunde bestreiten. Es ist gespickt mit musikalischen Überraschungen und lässt auch auf etwas unkonventionelle Art die Weihnachtsvorfreude aufkommen.

Das neue Jahr im Spitalstadl beginnt dann mit einem Benefizkonzert am 12. Januar. Die "Neurosen" servieren Klezmer und Folk aus der ganzen Welt, und das alles, ohne Eintritt zu verlangen. Ebenfalls nicht nötig sind Platz- und Kartenreservierungen. Einfach kommen, zuhören und eine Spende in den Hut legen, der herumgegeben wird. Das Geld gibt die Band an den Verein "Schutzengel gesucht" weiter.

Etwas ganz Besonderes wird der magische Dinnerabend am 2. Februar werden. Das Team des Café/Restaurant Beck lädt zunächst zu einem Drei-Gänge-Buffet ein. Danach entführen Magic Luigi und seine Assistentin La Rubia Loca die Gäste in die Welt der Magie mit Jonglage, Zauberei und Artistik. Eintrittskarten samt Reservierung sind nur bei der Stadt Freystadt im Vorverkauf erhältlich.

Am 16. Februar ist wieder ein alter Bekannter zu Gast. Adjiri Odametey und seine afrikanische Weltmusik waren zuletzt immer ein Garant für volles Haus im Spitalstadl.

Einen Tag später stehen die Kinder im Mittelpunkt. Das Theater "Fritz und Freunde" bringt nachmittags um 15 Uhr die Geschichte "Die kleine Hexe" nach dem Buch von Otfried Preußler auf die Bühne.

Am Samstag, 30. März, machen "Tram des Balkans" auf ihrer Deutschland-Tour erneut Halt im Spitalstadl. Die fünf Musiker aus Lyon reisen mit ihrem Publikum quer durch Europa.

"Kaffee und Bier" heißt es am 13. April. Dahinter verbirgt sich eine heitere musikalische Lesung mit Stephan Zinner und Stephan Leonhardsberger.

Den Schlusspunkt setzt Karin Rabhansl am 27. April mit ihrer "Tod und Teufel Tour". Die Songs der jungen Niederbayerin kommen im Dialekt aber auch hochdeutsch daher und klingen nach Blues, Rock und Punk.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadt Freystadt, Telefon (09179) 949012, im Café/Restaurant Beck, Telefon (09179) 95917 oder online unter www. spitalstadl. freystadt. de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!