Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

Drei Bands aus dem "Musikwerk" gratulieren lautstark zum 30-jährigen Bestehen der Einrichtung

Jubiläumskonzert im Jugendtreff

Hilpoltstein
erstellt am 20.03.2017 um 19:40 Uhr
aktualisiert am 24.03.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein (HK) Passend zu einem besonderen Anlass ist die lange Konzertpause in der ehemaligen Mädchenschule zu Ende gegangen: Drei Bands aus dem "Musikwerk", dem Proberaum im ehemaligen Blockheizkraftwerk in der Badstraße, gratulierten zum 30-jährigen Bestehen des Hilpoltsteiner Jugendtreffs mit einem Jubiläumskonzert.
Textgröße
Drucken
Hilpoltstein: Jubiläumskonzert im Jugendtreff
Den Auftakt des Jubiläumskonzerts zum 30-jährigen Bestehens des Hilpoltsteiner Jugendtreffs bestreiten Battery High. Die fünfköpfige Formation hatte vor gut zwei Jahren im Jugendtreff ihren ersten öffentlichen Auftritt und ließ es jetzt zum runden Geburtstag der Einrichtung richtig krachen. - Foto: Tschapka
Hilpoltstein

Gleich zu Beginn ließen es die Jungs von Battery High mit ihrer Alternative-Metal-Musik so richtig krachen. Die fünfköpfige Formation hatte im Winter 2015 im Jugendtreff beim "Hilpoltrock" ihren ersten öffentlichen Auftritt und gratulierte nun lautstark zum runden Geburtstag der Einrichtung.

Im zweiten Teil des Jubiläumskonzerts stand die Hilpoltsteiner Trash-Metal-Band Devil's Ambulance auf der Bühne. Diese Formation ist schon durch viele Auftritte in Hilpoltstein bekannt und präsentierte nun ihre neue Bühnenshow - unterstützt von ihrem Maskottchen, dem Skelett "Krankenschwester Astrid".

Ihre Hilpoltstein-Premiere feierte dann die 2014 in Nürnberg gegründete Band Vera Lux. Mit ihrem Musikstil aus mittelalterlich angehauchtem Folk Metal inklusive Geige und Dudelsack ließen es die sechs Bandmitglieder zum Abschluss des Jubiläumskonzert noch einmal richtig krachen. Und das, obwohl der Band zurzeit ein Bassist fehlt. Interessenten können sich jederzeit beim Hilpoltsteiner Jugendreferat melden, da Vera Lux die Burgstadt bereits als ihre zweite Heimat bezeichnen. Spätestens bis zu ihrem Auftritt beim diesjährigen "Rock hinter der Burg" hofft die Band wieder vollzählig zu sein.

Nicht nur die Zuhörer, sondern auch die Bands hatten an dem gut besuchten Abend im Jugendtreff großen Spaß. So tummelten sich die Mitglieder aller drei Bands nach dem Jubiläumskonzert noch lange Zeit und in wechselnden Konstellationen bei einer improvisierten Jam Session auf der Bühne - quasi als Zugabe.

Hilpoltsteiner Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!