Sonntag, 20. Mai 2018
Lade Login-Box.

Glück im Unglück: Keine Verletzten bei heftigem Zusammenstoß

erstellt am 19.03.2017 um 10:35 Uhr
aktualisiert am 26.03.2017 um 11:35 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein (HIP) Mit dem Schrecken davongekommen sind alle Beteiligen eines heftigen Verkehrsunfalls, der sich am am Samstagabend auf der Staatsstraße zwischen Unterrödel und Heideck ereignete. Ein Autofahrer aus Hilpoltstein geriet laut Polizeibericht aus Unachtsamkeit von seiner Fahrbahn ab und prallte deshalb mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens und seine Befahrerin blieben bei der Kollision ebenso unverletzt wie der Hilpoltsteiner. Er wurde zwar vorsorglich vom Rettungsdienst ins Rother Krankenhaus gebracht, konnte aber bald wieder entlassen werden.
Textgröße
Drucken
Hilpoltstein: Glück im Unglück: Keine Verletzten bei heftigem Zusammenstoß

Der Totalschaden am Wagen des Unfallverursachers, der nach dem Zusammenstoß neben der Straße auf dem Dach landete, beträgt rund 2500 Euro. Der Schaden am anderen Auto wurde von der Polizei auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehren aus Unterrödel und Hilpoltstein leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützten die Bergung der beiden Fahrzeuge. Während des rund einstündigen Einsatzes blieb die Staatsstraße am Samstagabend komplett gesperrt.

Jochen Muench
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!