Freitag, 25. Mai 2018
Lade Login-Box.

Am 23. Februar mit Verleihung des Rosa-Mihalka-Stiftungspreises

Benefizkabarett mit Andrea Lipka

Hilpoltstein
erstellt am 14.02.2018 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein/Rednitzhembach (HK) Die Sozialstiftung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Roth-Schwabach veranstaltet am Freitag, 23. Februar, ab 19 Uhr ein Benefizkabarett zugunsten verschiedener regionaler karitativer Projekte.
Textgröße
Drucken
Hilpoltstein: Benefizkabarett mit Andrea Lipka
Andrea Lipka spielt am 23. Februar für die Sozialstiftung der AWO in Rednitzhembach. - Foto: AWO
Hilpoltstein

Für einen Auftritt im Rednitzhembacher Gemeindezentrum konnte die Laufer Kabarettistin Andrea Lipka gewonnen werden.

In ihrem Programm "Das Schweigen der Männer" beleuchtet Andrea Lipka die Unterschiede zwischen den Geschlechtern, die uns das Zusammenleben oft so schwer machen - oder doch erst recht interessant? Gespickt mit Erkenntnissen der Gehirnforschung und gewürzt mit Umfrageergebnissen zieht die Kabarettistin ihre eigenen Schlüsse aus den männlichen und weiblichen Marotten.

Wenn auch der Titel vermuten lassen kann, dass nur die Männer ihr Fett wegbekommen, so wäre Lipka nicht sie selbst, wenn sie nicht auch die eigenen Eigentümlichkeiten und die ihrer Geschlechtsgenossinnen aufs Korn nähme. So geht es nicht nur um die Sprachlosigkeit der Männer und die Eloquenz der Frauen, sondern auch um Themen wie Schuhe, Handtaschen und die Vererbbarkeit von Intelligenz.

Andrea Lipka spielt derzeit 13 Programme parallel und dürfte damit zumindest bayernweit den Rekord halten. Anders als in einigen ihrer aktuellen Bühnenprogrammen arbeitet die Theaterchefin der Glückserei in Lauf in diesem Programm kaum mit Dialektformen. Nur ihr Alter Ego, die Kultputzfrau Elfriede Rumpler, darf ein kurzes fränkisches Intermezzo auf der Bühne geben. Idee und Texte für die Produktion stammen von Andrea Lipka, das Bühnenbild entwarf Lipkas Ehemann Ralph Friedewald.

In das Benefizkabarett eingebettet wird die Verleihung des zum zweiten Mal ausgeschriebenen Rosa-Mihalka-Stiftungspreises. Preisträger ist der Kinderprogrammierkurs "micro:bit" des AWO-Ortsvereins Katzwang-Kornburg.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bei Stefanie Baum von der AWO-Sozialstiftung Roth-Schwabach unter der Telefonnummer (09122) 93 41-141 oder per E-Mail an s.baum@awo-mfrs.de gebeten.

Hilpoltsteiner Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!