Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

Heidecker feiern fünf Tage lang mit Künstlerausstellung, Trödelmarkt und historischem Festzug

Heimatfest spannt Bogen zur Vergangenheit

Heideck
erstellt am 11.07.2018 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 15.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Heideck (HK) Das Heidecker Heimatfest steht vor der Tür: Tradition und Moderne treffen bei den vielen Veranstaltungen aufeinander. Das umfangreiche Programm haben der Heimat- und Verkehrsverein und die Stad Heideck gemeinsam organisiert. Bereits am heutigen Donnerstag gibt es ab 19 Uhr ein "Heimatfest-Warm-Up" am Festplatz mit DJ Tommy.
Textgröße
Drucken
Der Festzug zählt zu den Höhepunkten des Heimatfestes Heideck, das am heutigen Donnerstag startet.
Der Festzug zählt zu den Höhepunkten des Heimatfestes Heideck, das am heutigen Donnerstag startet.
Foto: Klier
Heideck
Am Freitag, 13. Juli, beginnt der Festplatzbetrieb mit diversen Vergnügungsangeboten. Von 18 bis 20 Uhr unterhalten "Die Fexer" im Bierzelt. Mit ihrem Marsch durch die Altstadt um 19 Uhr macht der Heidecker Trommlerhaufen auf den Beginn des Fests aufmerksam. Bürgermeister Ralf Beyer und die Pyraser Landbrauerei stechen um 20 Uhr das erste Fass Bier an. Danach spielen beim Abend der Betriebe und Vereine die Gambacher Musikanten auf. Dazu wird eine Tischreservierung im Rathaus Zimmer 1.05 empfohlen.

Am Samstag, 14. Juli, findet von 9 bis 14 Uhr ein Trödelmarkt auf dem Marktplatz statt. Spannend geht es dann sicher wieder am Wäschweiher zu, wenn um 15 Uhr das Fischerstechen beginnt. Von 16 bis 19.30 Uhr unterhalten die "Hundsgrübbl" in Festzelt und Biergarten. Um 18 Uhr beginnt die Ausstellungseröffnung des Künstlerkreises Heideck in der Stadthalle. Der Auftritt der Liedermacher "Lyneste" aus Augsburg ist dabei bestimmt wieder ein musikalischer Genuss. Die Ausstellung ist dann bis 20 Uhr geöffnet.

An allen Tagen werden Lose für die "Künstlertombola" verkauft, bei der es wertvolle Kunstgegenstände zu gewinnen gibt, die von den teilnehmenden Kunstschaffenden gespendet wurden. Während der Ausstellung organisiert der Kirchenförderverein Heideck das Künstlercafé. Der Erlös kommt der Kirchensanierung zugute. Bis 1 Uhr nachts sorgt am Samstag die Partypowerband "Radspitz" für Stimmung.

Am Sonntag, 15. Juli, ist die Ausstellung des Künstlerkreises von 11 bis 20 Uhr geöffnet, während des Festzugs allerdings geschlossen. Auf dem Festplatz wird Mittagessen angeboten. Von 13 bis 16 Uhr zeigt die Heimatkundliche Sammlung im Rathaus ihre Schätze.

Der Höhepunkt des Festes beginnt um 14 Uhr mit dem Festzug, der unter dem Motto "Epochen unseres Landes" steht. Insgesamt 55 Wagen, Fußgruppen und Musikkapellen werden einen bunten Einblick in die Geschichte von der Steinzeit bis zur Zeit der Regenten und Fürsten vermitteln. Übrigens findet der Festzug bei jedem Wetter statt, wobei man natürlich auf Sonnenschein hofft.

Bei einer Musikparade in Biergarten und Festzelt spielen von 15.30 bis 17.30 Uhr gleich vier Musikkapellen auf. Mit dabei ist die Tanzschule "Tanz(t)raum Barotti" mit Tanzeinlagen. Um 16 Uhr hat der Heidecker Schulchor seinen großen Auftritt bei der Kunstausstellung in der Stadthalle. Von 18 bis 23 Uhr sorgen "Die Röttenbacher" für einen fröhlichen Abend.

Als Familientag ist der Montag, 16. Juli, ausgewiesen. Bis 19 Uhr sind die Preise an allen Fahrgeschäften ermäßigt. Zu einem musikalischen Frühschoppen lädt Otto Schmidpeter auf den Festplatz ein. Mittagessen gibt es natürlich auch. In der Stadtpfarrkirche St. Johannes der Täufer beginnt um 12.30 Uhr der feierliche, ökumenische Gelöbnis-Gottesdienst.

Seit 53 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen der Stadt Heideck und dem Bundeswehrstandort Roth, die älteste ihrer Art zwischen der Luftwaffe und einer Stadt in Deutschland. Auf dem TSV-Sportplatz findet deshalb um 14 Uhr traditionell das feierliche Gelöbnis statt. Von 14 bis 20 Uhr zeigen die Mitglieder des Künstlerkreises ihre Werke in der Stadthalle. Gegen 18 Uhr werden die Preise der Tombola gezogen. Biergarten und Festzelt laden auch an diesem Tag zum gemütlichen Beisammensein ein. Die Showband "Störzelbacher One & Six" bestreitet von 20 bis 0.30 Uhr den fröhlichen Ausklang. Gegen 22.30 Uhr steigt das große Feuerwerk am Wäschweiher, wo sich zur Musik die Lichter im Wasser spiegeln.

Die Heidecker Geschäftsleute haben wieder wertvolle Preise für die Heimatfest-Tombola gespendet. "Jedes Los gewinnt", lautet das Versprechen. Der mögliche Erlös kommt gemeinnützigen Einrichtungen im Bereich der Stadt Heideck zugute.

"Wir sorgen uns um Ihren Führerschein", versprechen der Heimat- und Verkehrsverein und die Stadt Heideck. Deswegen wurde wieder eine Buslinie eingerichtet, die von den verschiedenen Ortsteilen zum Heimatfest und zurück verkehrt. Der Südkurs beginnt um 19.21 in Rudletzholz, der Nordkurs um 19.45 in Liebenstadt. Freitag und Samstag fährt der Bus jeweils um 24 Uhr (Nordkurs 0.30 Uhr) beim Festplatz ab, am Sonntag um 23 Uhr, beziehungsweise 23.30 Uhr. Am Montag ist um 24 Uhr, beziehungsweise 0.30 Uhr Heimfahrt. Für die einfache Fahrt ist ein Euro zu bezahlen, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind frei. Die Maß Bier kostet im Übrigen 6,90 Euro.
Manfred Klier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!