Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Geehrt für 40-jährige Treue

Michelbach
erstellt am 06.12.2018 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 09.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Michelbach (haz) Bei der Weihnachtsfeier des Obst- und Gartenbauvereins Michelbach haben Josef Mauerer (oben) und Nikolaus Herrler für ihre jeweils 40-jährige Vereinszugehörigkeit die goldene Ehrennadel des Landesverbandes erhalten.
Textgröße
Drucken
Landrat und Bezirksvorsitzender Willibald Gailler überreichte die Auszeichnung gemeinsam mit den beiden Vereinsvorsitzenden Lisa Staudigl und Petra Gerner. Nachgereicht wird die Ehrung für Xaver Walter, der ebenfalls seit 40 Jahren dabei ist, aber nicht zur Versammlung gekommen war.

Wie es bei den Michelbachern Gartlern üblich ist, kümmert man sich gemeinsam um den Spielplatz, den Platz beim Feuerwehrhaus, leert die Dachrinne des Feuerwehrhauses von Zeit zu Zeit und pflegt die Streuobstwiese. Eine große Aktion für die Kinder habe man heuer wegen der vielen Äpfel mit den vereinseigenen Obstbäumen gestartet. Dieser Tage haben dann noch einige Mitglieder einen Christbaum bei der Michelbacher Kirche aufgestellt und mit Lichterketten geschmückt. Großen Anklang hat laut Lisa Staudigl auch die Diaschau von Vereinsmitglied Siegmund Häusler gefunden, der aus seinem Fundus zahlreiche Bilder des Ortes von einst und jetzt gezeigt hat.

Zum Kreisverbandswettbewerb "Schöne Vorgärten und Blumenschmuck" wurden die Anwesen von Sandra Herrler und Christine Walter gemeldet. Sie sind bei der Gartenjahrabschlussfeier des Kreisverbandes jeweils mit einem zweiten Platz bedacht worden.

Der OGV-Bezirksverbandsvorsitzende und Landrat Willibald Gailler erinnerte an die Teilnahme des Ortes vor über 20 Jahren am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden - Unser Dorf hat Zukunft". Der Wettbewerb sei im Lauf der Zeit etwas in den Hintergrund geraten, weil es immer schwieriger werde, Dörfer zu motivieren, daran teilzunehmen. "Vielleicht klappt das mit Michelbach ja wieder mal", animierte er die etwa 40 anwesenden Mitglieder des örtlichen OGV.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!