Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

Gauschützenmeister Josef Grillmayer präsentiert endgültigen Entwurf Festakt im Februar 2018

Eine Standarte für den Schützengau

Hilpoltstein
erstellt am 10.08.2017 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 14.08.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein (jsm) Ein lang ersehnter Wunsch geht in Erfüllung: Der Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein, der heuer sein 90-jähriges Bestehen feiert, bekommt eine Gaustandarte.
Textgröße
Drucken
Das Motiv der Gaustandarte für den Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein stellt Gauschützenmeister Josef Grillmayer im Landratsamt Landrat Herbert Eckstein und dessen Mitarbeiterin Kerstin Gräf vor..
Das Motiv der Gaustandarte für den Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein stellt Gauschützenmeister Josef Grillmayer im Landratsamt Landrat Herbert Eckstein und dessen Mitarbeiterin Kerstin Gräf vor.
Sturm
Hilpoltstein
Zum runden Geburtstag wurde der Beschluss gefasst, ein solches Symbol für die lange Schützentradition erstellen zu lassen. „Damit ist dann auch der Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein als elfter von insgesamt zwölf Gauen im Mittelfränkischen Schützenbund im Besitz einer Standarte“, freut sich Gauschützenmeister Josef Grillmayer aus Hilpoltstein.

 

Für diese Standarte galt es zunächst ein Motiv zu entwerfen. Die eine Seite zeigt das Wappen des Schützengaus, das die Wappen der Städte Schwabach, Roth und Hilpoltstein vereint. Die andere Seite der Standarte zeigt eine Gebietsgrafik des Gaus. Nach unzähligen Vorschlägen und Entwürfen, die Grillmayer in Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma Fahnen-Kössinger erarbeitet hat, wurde der endgültige Entwurf nun Landrat Herbert Eckstein vorgelegt, der Ehrenmitglied des Schützengaus ist. Grillmayer dankte Eckstein bei dieser Gelegenheit für dessen Unterstützung bei der Anschaffung der Standarte.

Im Grunde sei die Anschaffung der Standarte überfällig, so Grillmayer. Schließlich hätten nahezu alle Schützenvereine im Gau bereits eine eigene Fahne. Mit der Gaustandarte schließe sich nun der Kreis. Mit der Fertigstellung der Standarte bei der beauftragten Firma aus dem Landkreis Regensburg wird im Dezember gerechnet. Feierlich übergeben und gesegnet wird die Standarte am Samstag, 17. Februar 2018, in Roth im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der katholischen Kirche. Anschließend ist ein großer Schützenzug zur Rother Stadthalle geplant. Hier wird die neue Gaustandarte den Vertretern der Vereine, der anderen mittelfränkischen Schützengaue und des Bayerischen Schützenbundes offiziell vorgestellt.

Josef Sturm
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!