Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

 

Drängler auf der Autobahn

Thalmässing
erstellt am 11.09.2018 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Thalmässing (HK) Der Mann aus Hessen ist immer wieder dicht aufgefahren und betätigte die Lichthupe.
Textgröße
Drucken
Nun erwartet den 43-Jährigen ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Nötigung. Am Montagmorgen um 7.45 Uhr waren der 43-jähriger Autofahrer aus Hessen und ein 34-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Franken auf der linke Fahrspur der dreispurigen A9 in Richtung München unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Hilpoltstein fuhr der Mann aus Hessen dem Franken mehrfach sehr dicht auf und betätigte sowohl Lichthupe als auch den linken Blinker. Als sich für den Hessen eine kleine Lücke auf dem mittleren Fahrstreifen bot, überholte er den Franken rechts, scherte knapp vor diesem wieder ein und bremste sofort stark ab, sodass der Franke ein Auffahren nicht mehr verhindern konnte. Verletzt wurde zum Glück niemand, jedoch beläuft sich der Schaden laut der Verkehrspolizeiinspektion Feucht auf über 2000 Euro.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!