Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Hohe Temperaturen setzen den Pflanzen zu - Auf die Trockenheit haben sich die Hopfenbauern schon eingestellt

Die Hopfenernte beginnt in Spalt zwei Wochen früher

Spalt
erstellt am 10.08.2018 um 17:12 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Spalt (HK) Braumeister Uwe Schulz von der Stadtbrauerei Spalt und Udo Weingart in seiner Doppelfunktion als Bürgermeister und Geschäftsführer der einzigen kommunalen Brauerei Deutschlands haben sich über die Qualität der zu erwartenden Ernte im Hopfengarten der Familie Scheuerlein informiert.
Textgröße
Drucken
Die Qualität passt ? trotz der für den Hopfen schwierigen Witterung. Davon überzeugen sich Hopfenpflanzer Stefan Scheuerlein, Braumeister Uwe Schulz und Bürgermeister Udo Weingart.
Die Qualität passt ? trotz der für den Hopfen schwierigen Witterung. Davon überzeugen sich Hopfenpflanzer Stefan Scheuerlein, Braumeister Uwe Schulz und Bürgermeister Udo Weingart.
Foto: Stadt Spalt
Spalt


Hopfenbauer Stefan Scheuerlein bewirtschaftet drei Hektar mit etwa 13000 Hopfenstöcken. Die hohen Temperaturen und die Trockenheit in den vergangenen Wochen haben den Hopfen aber heuer beeinträchtigt. Gemäß der alten Weisheit aus dem Hopfenanbau "Ist der Mai nass und kalt, gut für Spalt", leidet der Hopfen unter den aktuellen Bedingungen.

Im Vergleich zum Vorjahr waren die Niederschlagsmengen im Juni mit 67 Litern zu 102 Litern und im Juli mit 56 Litern zu 117 Litern deutlich niedriger. Ohne Bewässerung wird es in Zukunft für die Sonderkultur Hopfen immer schwieriger werden, sind auch Braumeister Schulz und Bürgermeister Weingart überzeugt. Der Großteil der Hopfenpflanzer, so auch Stefan Scheuerlein, hat sich schon auf die Trockenheit eingestellt. Aber auch mit Bewässerung hat der Hopfen heuer mit den hohen Temperaturen zu kämpfen. Deshalb wird die Ernte etwa zwei Wochen früher als gewöhnlich beginnen.

Trotzdem hat der Spalter Hopfen den Qualitätscheck bestanden. Geruch und Aussehen versprechen ein aromareiches Bier, sind sich Bürgermeister Weingart und Braumeister Uwe Schulz einig. Die Stadtbrauerei Spalt setzt auf die Aromahopfensorten, die in und um Spalt angebaut werden, und braut ihr Sortiment ausschließlich damit.

Alles Wissenswerte rund um das grüne Gold kann dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr im interaktiv inszenierten Museum HopfenBierGut in Spalt erlebt werden oder bei einer der öffentlichen Museumsführungen, die sonntags um 10.30 Uhr stattfinden. Traditionelles Hopfenzupfen können alle Interessierten beim Hopfengartenfest des Fördervereins "Historisches Kornhaus" im Museumhopfengarten am Samstag, 25. August, erleben.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!