Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

Zahlreiche Messstellen am Mittwoch im Landkreis beim bayernweiten "Blitzmarathon"

Raser im Visier

Hilpoltstein
erstellt am 16.04.2018 um 18:42 Uhr
aktualisiert am 20.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein/Roth (HK) Autofahrer aufgepasst: Beim bayernweiten "Blitzmarathon" hat die Polizei für diesen Mittwoch auch zahlreiche Messungen im Landkreis Roth angekündigt. Besonders ins Visier genommen werden sollen Raser auf Landstraßen.
Textgröße
Drucken
Auf der Rother Höhe überprüft die Polizei auch beim diesjährigen ?Blitzmarathon? die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer innerorts in Richtung Roth.
Auf der Rother Höhe überprüft die Polizei auch beim diesjährigen "Blitzmarathon" die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer innerorts in Richtung Roth.
Foto: Tschapka
Hilpoltstein
Von Mittwoch, 6 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, kontrollieren in Bayern insgesamt rund 1900 Polizistinnen und Polizisten sowie etwa 50 Bedienstete der Gemeinden und Zweckverbänden der kommunalen Verkehrsüberwachung die Geschwindigkeit an rund 2000 möglichen Messstellen in ganz Bayern. "Mit unserem Blitzmarathon wollen wir das Problembewusstsein für zu hohe Geschwindigkeit schärfen", sagte Innenminister Joachim Herrmann vor der inzwischen schon sechsten Auflage der 24-Stunden-Aktion.

"Unsere Verkehrsteilnehmer sollen sich dauerhaft an die Geschwindigkeitslimits halten und im Zweifel besser den Fuß vom Gas nehmen", sagt Herrmann Beim Blitzmarathon gehe es der Polizei nicht darum, möglichst viele Verwarnungen auszusprechen oder Bußgeldbescheide zu verschicken. "Deshalb haben wir alle Messstellen im Vorfeld veröffentlicht."

Rund um Hilpoltstein wird die Geschwindigkeit laut der Liste des Innenministeriums an drei Stellen kontrolliert: Innerorts in der Rother Straße auf Höhe der Abzweigung "Am Feldkreuz" und außerorts auf den Staatsstraßen von Eckersmühlen und von Sindersdorf nach Hilpoltstein. Ebenfalls drei Messstellen sind in Allersberg angekündigt. Geblitzt werden soll hier in der Nürnberger Straße ortseinwärts sowie zwischen Allersberg und Roth in beiden Richtungen.

Lediglich eine Messstelle gibt es diesmal im Rother Stadtgebiet, nämlich auf der Straße nach Allersberg auf Höhe der Einmündung in den Rothgrund. In Heideck werden die Messgeräte der Polizei in der Bahnhofstraße stadtauswärts und außerorts auf der Straße von Liebenstadt nach Heideck aufgebaut.

Im Gebiet der Marktgemeinde Thalmässing wird auf der Straße von Thalmässing nach Greding geblitzt, und zwei weitere Messstellen sind innerorts für Greding angekündigt, nämlich in der Kraftsbucher Straße stadtauswärts und auf der Straße um die Gredinger Altstadt in Richtung Berchinger Straße.

Laut Herrmann zeigen die Erfahrungen aus den Blitzmarathonaktionen der vergangenen Jahre, dass es immer noch zu viele Unbelehrbare gibt: "Obwohl auch im letzten Jahr alle Messstellen bekannt waren, gingen uns 2017 beim Blitzmarathon in Bayern insgesamt 8941 Geschwindigkeitssünder ins Netz." Das wiegt nach Herrmanns Worten besonders schwer, denn die bayerische Verkehrsunfallstatistik zeige eindeutig, dass zu schnelles Fahren die Hauptursache für schwere Verkehrsunfälle ist.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!