Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.
 

 

Unterwegs über Land: Ab Mitte Dezember soll eine neue Buslinie in Betrieb gehen, die einmal quer durch den Landkreis führt, eine Tangentiallinie mit den Stationen Gaimersheim, Wettstetten, Lenting, Kösching bis nach Großmehring.

Alle Wege führen nach Ingolstadt

Eichstätt (EK) Der Landkreis Eichstätt ist bestrebt, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu verbessern. Noch im Dezember soll eine neue Buslinie in Betrieb gehen. Sie führt einmal quer durch den Landkreis und soll wichtige Knotenpunkte miteinander verbinden.


 1 Kommentare | weiter...

 

 

 

Bis zu 35 Fahrzeuge sollen auf dem geplanten Pendlerparkplatz in direkter Nachbarschaft am Adelschlager Bahnhofsgelände ihren Platz finden. Die Kosten für einen Vollausbau des Geländes betragen rund 160000 Euro.

Mit der Bahn zur Arbeit

Adelschlag (EK) Mit dem Fahrrad oder dem Auto zum Bahnhof und von da aus mit dem Zug zur Arbeit. Dies soll in naher Zukunft auch für viele Audi-Pendler aus Adelschlag und Umgebung problemlos und bequem möglich sein.


weiter...

 

 

 

Die Straßenarbeiter klopften am Freitag noch fleißig Kleinpflastersteine ein ? jetzt zeigt die Westenstraße ihr neues Gesicht.

Westenstraße ist jetzt gepflastert

Eichstätt (chl) Die ganze Woche über hallte rhythmisches Klopfen und Rütteln über die Dauerbaustelle in der Eichstätter Westenstraße: Jetzt ist das meiste Kleinsteinpflaster verlegt.


weiter...

 

 

 

Herzogsteg in Eichstätt wird abgerissen

Eichstätt (kno) Die Vorbereitungen liefen über drei Tage, der eigentliche Akt vollzog sich in einer guten halben Stunde: So lange dauerte es am Donnerstagmorgen, bis der Herzogsteg in Eichstätt in der Mitte auseinanderbrach, nachdem ihm eine Spezialfirma mit einem Riesenmeißel und einem Betonbeißer entsprechend zugesetzt hatte.

 Bilder | weiter...

 

 

 

Auch wenn es auf den ersten Blick nach etwas Wirrwarr aussieht: Mitglieder des Eichstätter Bauausschusses zeigten mit dem Umbau der Kreuzung an der Schlagbrücke zufrieden.

"Dümmste Kreuzung" rehabilitiert

Eichstätt (kno) Die Kreuzung an der Eichstätter Schlagbrücke hat den wenig schmeichelhaften Titel "Deutschlands dümmste Kreuzung" nicht mehr verdient.


weiter...

 

 

 

Die Arbeiten sind in vollem Gange: Derzeit wird der Bahnsteig am Eichstätter Stadtbahnhof barrierefrei umgebaut.

Barrierefrei zum Zug

Eichstätt (EK) "Für Ihren bequemen Zugang zum Bahnhof und den Zügen" verspricht der Konzern auf einer Infotafel neben der Baustelle am Stadtbahnhof.


weiter...

 

 

 

Seit Ende Juli ist die B13 zwischen dem Kreisverkehr Gabel bis Höhe Eitensheim gesperrt. Grund ist die Erneuerung der Fahrbahn. Ab Donnerstag soll der Verkehr jedoch wieder rollen.

B13 voraussichtlich ab Donnerstag wieder geöffnet

Eitensheim (EK) Wie Elena Merk vom Staatlichen Bauamt Ingolstadt gegenüber unserer Zeitung bestätigte, wird die B13, die unter anderem wegen einer Fahrbahnerneuerung seit dem 30. Juli gesperrt ist, voraussichtlich am Donnerstag - und damit einen Tag früher als geplant - wieder für den Verkehr freigegeben.


weiter...

 

 

 

Die Oberzeller Straße, hier im alten Ortsteil Oberzell,ist künftig durchgängig Tempo-30-Zone.

Durchgängig Tempo 30

Hitzhofen (EK) Der Gemeinderat Hitzhofen hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass die komplette Oberzeller Straße eine Tempo-30-Zone wird.


weiter...

 

 

 

?Wo muss ich denn hin??  Diese Fußgängerin hat, während der Zug kommt, Grün und könnte eigentlich bis zur Schranke gehen. Dort ist es allerdings sehr eng, sie stünde sehr nah an der Fahrbahn. Deshalb wartet sie. Sobald die Schranke öffnet, hat sie allerdings sofort wieder Rot ? und gelangt erst knapp fünf Minuten später bei Grün über die Straße.

"Dümmer geht's immer"

Eichstätt (EK) Wie ist sie denn nun, die neu gestaltete Kreuzung an der Schlagbrücke, deren Vorgängerin sich den Ruf als „Deutschlands dümmste Kreuzung“ erarbeitet hatte? Ist jetzt – nach jahrzehntelanger Diskussion, vierteljähriger Bauzeit und geschätzten 1,25 Millionen Euro Kosten – alles gut? Samstagvormittag: Eine spontane Nachschau mit vielen zufälligen Gesprächspartnern endet in allgemeinem Kopfschütteln.

 1 Kommentare | Bilder | weiter...

 

 

 

Die Arbeiten an der Schlagbrücken-Kreuzung neigen sich nach einem Vierteljahr dem Ende entgegen. Ab dem 26. Juli können hier aller Voraussicht nach die Autos wieder rollen. Eine der wichtigsten Neuerungen: Der Verkehr wird hier künftig durch eine Ampel geregelt.

Punktlandung

Eichstätt (EK) Das Aufatmen im Westen der Stadt und auch in Wasserzell dürfte unüberhörbar sein: Am kommenden Donnerstag soll die Kreuzung an der Schlagbrücke wieder befahrbar sein. Damit enden die etwa dreimonatigen Bauarbeiten wie geplant.


weiter...

 

 

 

die Bahnunterführung hat derzeit eine Durchfahrthöhe von maximal 3,70 Metern.

Ausbau der Unterführung erst 2024

Dollnstein (EK) Viele Bauvoranfragen und Bauanträge prägten die jüngste Sitzung des Dollnsteiner Marktrates. Außerdem war die Dollnsteiner Bahnunterführung Thema.


weiter...

 

 

 

Anträge zur Erstattung der Schulwegkosten sind bis 31. Oktober einzureichen.

Erstattung von Schulwegkosten beantragen

Eichstätt (EK) Mit Blick auf das zu Ende gehende Schuljahr weist das Landratsamt Eichstätt darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler an Gymnasien, Berufsfachschulen (ohne Berufsfachschulen in Teilzeitform) und Wirtschaftsschulen ab der Jahrgangsstufe 11, an Fach- und Berufsoberschulen sowie Berufsschulen im Teilzeitunterricht die Erstattung der ihnen im Schuljahr 2017/2018 entstandenen Fahrtkosten beantragen können.


weiter...

 

 

 

Die Baustelle Innere Westenstraße ist zwar nur 60 Meter lang, gestaltet sich aber wegen des losen Untergrunds höchst aufwendig. Immerhin scheinen nun die größten Hürden überwunden.

Licht am Ende des Tunnels

Eichstätt (EK) Bei der einen sind die größten Schwierigkeiten überwunden, bei der anderen ist langsam das Ende in Sicht, und die dritte kommt schneller voran als geplant. Es gibt also - mit Abstrichen - gute Nachrichten von den drei Großbaustellen Innere Westenstraße, Richard-Strauß-Straße und Am Wald, die Stadtwerkechef Wolfgang Brandl dem Hauptausschuss verkünden konnte.


weiter...

 

 

 

Durch den starken Regen am 9. Juni wurde die im Vorjahr neu ausgebaute Gemeindeverbindungsstraße Irlahüll-Kemathen stark beschädigt. Die Straße ist bis auf Weiteres gesperrt.

Neue Straße schon wieder kaputt

Kipfenberg (mme) Durch den Starkregen am 9. Juni wurde die im Vorjahr neu ausgebaute Verbindungsstraße Irlahüll-Kemathen stark beschädigt. Die Straße musste gesperrt werden.


weiter...

 

 

 

Auf den ?Bauminseln? an der Straße Am Wald werden keine Bäume gepflanzt. Die Flächen werden gepflastert.

Keine Bäume am Wald

Eichstätt (EK) Der Eichstätter Straßenzug "Am Wald" ist fertig saniert - aber es wird nun doch noch einmal nachgebessert. Nach einer teils recht emotionalen Debatte rang sich der Stadtrat dazu durch, die drei kleinen Bauminseln zur Verkehrsberuhigung wieder abbauen und pflastern zu lassen.


weiter...

 

 

 

Angesichts aktueller Förderprogrammesehen die Freien Wähler gute Chancen, das Bahnhofsgebäude zu sanieren. Der Stadtrat trat allerdings mehrheitlich auf die Bremse.

Zerren um Bahnhofsgebäude

Eichstätt (EK) Nächstes Kapitel in der unendlichen Geschichte um das Eichstätter Bahnhofsgebäude: Die Freien Wähler sehen derzeit gute Voraussetzungen für eine Sanierung und haben einen entsprechenden Antrag im Stadtrat eingebracht. Die etwa einstündige Debatte, die zwischenzeitlich abzugleiten drohte, gipfelte schließlich darin, dass Martina Edl (FW) das Papier "mit großem Unverständnis" vorläufig wieder zurückzog.


weiter...

 

 

 

Hindernislauf statt Laufkundschaft

Eichstätt (EK) Seit 19. Februar ist die Innere Westenstraße eine Baustelle, die Geschäftsleute und Arbeiter vor große Herausforderungen stellt. Alle hatten sich darauf eingerichtet, die Zeit bis zum anvisierten Ende der Arbeiten im Oktober irgendwie zu überstehen. Jetzt teilen Stadtwerkechef Wolfgang Brandl und Stadtbaumeister Manfred Janner mit: Es wird sicher noch mindestens sechs Wochen länger dauern.


weiter...

 

 

 

Seitdem der Bahnübergang an der Schlagbrücke umgebaut wird, ist die Westenkreuzung (Bild oben) wegen des Umleitungsverkehrs hoch belastet. In den vergangenen drei Wochen ist es dort zu vier, teils schweren Unfällen gekommen. Beim bislang letzten am Freitag wurde eine 19-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt (links). Nun wird über eine Entschärfung nachgedacht. Eine Option wäre demnach, dort übergangsweise eine Ampel aufzustellen.

Nachdenken über eine Ampel

Eichstätt (EK) Die Westenkreuzung in Eichstätt war schon immer ein schwieriges Terrain. Seitdem aber der Bahnübergang an der Schlagbrücke umgebaut wird, hat sich die Lage nochmals verschärft. Zwei schwere Unfälle haben sich allein vergangene Woche an der Westenkreuzung ereignet. Nun wird über eine Entschärfung - eventuell durch eine Ampel - nachgedacht.


weiter...

 

 

 

Morgens um 9 Uhr sind insbesondere an Werktagen alle Parkplätze am Kindinger Bahn-Parkplatz belegt.

Parkplatznot am Regionalbahnhof

Kinding (EK) Bei einem Treffen mit den Kandidaten der bevorstehenden Landtags- und Bezirkstagswahl berichtete Kindings Bürgermeisterin Rita Böhm von der akuten Parkplatznot am Kindinger Regionalbahnhof.


weiter...

 

 

 

Auch Routinekontrollen führten die Polizisten auf dem Parkplatz an den Serpentinen durch.

Versuch der Sensibilisierung

Eichstätt (EK) Beliebt bei Motorradfahrern, da kurvenreich - berüchtigt bei allen anderen, da unfallträchtig: der Abschnitt der Bundesstraße B 13 zwischen Eichstätt und Schernfeld. Vom Parkplatz unter dem Hotel Schönblick aus fand am Sonntagnachmittag eine groß angelegte Kontrollaktion statt.


 1 Kommentare | weiter...

 

 

 

Leitplanken werden für Motorradfahrer oft zur tödlichen Falle. Entschärfend soll ein Unterfahrschutz wirken, der jetzt im Beisein von Motorradlegende Toni Mang (3. von links) und Monika Schwill vom Verein ?MEHRSI? (2. von links) bei Schönfeld vorgestellt wurde.?

Mehr Sicherheit für Biker

Schönfeld/Esslingen (max) Jährlich sterben viele Motorradfahrer auf Deutschlands Straßen. Neben überhöhter Geschwindigkeit ist vor allem auch die Kollision mit den Stützpfosten der Leitplanken häufige Ursache für schwere oder tödliche Verletzungen.


weiter...

 

 

 

Mitgenommen von der Verkehrsbelastung ist das Pflaster der Eichstätter Luitpoldstraße an einigen Stellen. Nun steht die Sanierung an.

Schulbaustelle macht bei Straßensanierung Probleme

Eichstätt (kpo) In den kommenden Jahren müssen einige Straßen in der Eichstätter Altstadt instandgesetzt werden. Bei der Diskussion über ein Sanierungskonzept stellte der Stadtrat nun fest, dass die geplanten Bauarbeiten in der Luitpoldstraße 2019 zeitlich mit der Sanierung des Gabrieli-Gymnasiums kollidieren.


weiter...

 

 

 

So könnte die Hörnleinkreuzung bei Weißenburg nach der ?Höhenfreimachung? aussehen. Dieser millionenschwere Ausbau hat nun nach dem Bundesrechnungshof auch die Kritik des Bundestags-Rechnungsprüfungsausschusses auf sich gezogen.

Hörnleinkreuzung: Ausbau zu teuer?

Weißenburg/Berlin (EK) Der Rechnungsprüfungsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seiner jüngsten Sitzung das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur aufgefordert, den aufwendigen Ausbau der sogenannten "Hörnleinkreuzung" vor einer Entscheidung auf die Wirtschaftlichkeit hin zu überprüfen.


weiter...

 

 

 

Bei Pietenfeld wird schon die Asphalt-Deckschicht auf der B13 festgewalzt. Wenn das Wetter hält, wird die Straße am Freitag, 13. April wieder fürden Verkehr freigegeben.

Stabile Fahrbahn und sichere Kreuzung

Pietenfeld (EK) Die Bauarbeiten auf der B13 zwischen Pietenfeld und dem Tauberfelder Grund laufen – wenn das Wetter hält, ist der neue Fahrbahnbelag bald fertig und der Verkehr kann ab dem 13. April wieder fließen. Die Kreuzung im Tal ist bis dahin in keine Richtung passierbar und wird danach anders aussehen als früher.

 Bilder | weiter...

 

 

 

Eichstätt: Marode Straßen und ein Konzept

Marode Straßen und ein Konzept

Eichstätt (EK) Mit einem abgestimmten Konzept wollen Stadt und Stadtwerke Eichstätt in den nächsten Jahren die Straßen in der Altstadt sanieren. Dazu legten Stadtbaumeister Manfred Janner und Stadtwerkechef Wolfgang Brandl dem Hauptausschuss nun einen Ist-Zustands-Bericht vor.


weiter...

 

 

 

Straßensperrung Warnbake

B13 drei Wochen lang zwischen Ingolstadt und Eichstätt gesperrt

Eichstätt (DK) Ab Montag, 26. März, wird die Bundesstraße 13 zwischen der Ampel in Pietenfeld und der Kreuzung mit der Kreisstraße EI 8 für drei Wochen total gesperrt. In dieser Zeit wird das Staatliche Bauamt Ingolstadt nach eigenen Angaben die Straße erneuern.


weiter...

 

 

 

Zu: Sind 1200 öffentliche Parkplätze genug?

Sind 1200 öffentliche Parkplätze genug?

Eichstätt (EK) Zu wenige Parkplätze? Zu strenge Kontrollen? Werden so Besucher aus Eichstätts Innenstadt verprellt? Die Parksituation wird sehr emotional und hitzig diskutiert - allerdings nicht immer auf der Basis von Fakten, wie eine Nachfrage im Rathaus zeigt.


 1 Kommentare | weiter...

 

 

 

Eichstätt: Konkretes Datum zur Sperrung des Bahnübergangs

Konkretes Datum zur Sperrung des Bahnübergangs

Eichstätt (kpo) Der Bauausschuss der Stadt Eichstätt hat in seiner jüngsten Sitzung mehrere Themen von Anträgen bis zu Straßensperrungen besprochen. Hier ein Überblick.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Am Montagfrüh haben Bauarbeiter mit der Einrichtung der Baustelle in der Inneren Westenstraße begonnen und auch die entsprechenden Absperrungen errichtet..

Innere Westenstraße ab sofort gesperrt

Eichstätt (EK) Eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Eichstätt ist ab sofort für mehrere Monate gesperrt: Wie mehrfach berichtet stehen dort der Vollausbau der Straßen inklusive der Erneuerung der dort verlegten Kanalsammler sowie der Wasser-, Erdgas- und Stromversorgungsleitungen an.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Drei Großbaustellen

Drei Großbaustellen

Eichstätt (EK) Die eisigen Temperaturen haben für Verzögerungen gesorgt, doch in der kommenden Woche sollen die Bauarbeiten in der Inneren Westenstraße starten beziehungsweise in der Straße Am Wald und am Seidlkreuz fortgesetzt werden.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Drei Bauphasen geplant

Drei Bauphasen geplant

Eichstätt (EK) Am kommenden Montag ist es so weit: Mit der Inneren Westenstraße wird eine der zentralen Verkehrsachsen der Innenstadt für mehrere Monate gesperrt.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Pendlerparkplätze für Stadtbahnhof

Pendlerparkplätze für Stadtbahnhof

Eichstätt (EK) Park-and-Ride-Plätze, Fahrradboxen und Fahrradstellplätze: Der Eichstätter Stadtbahnhof soll bald für Pendler attraktiver sein - auch mit Blick auf den Audi-Bahnhalt. Für das Vorhaben, dessen Gesamtkosten gestern niemand beziffern wollte, gibt es vom Landkreis nun eine Förderzusage.


weiter...

 

 

 

Seit Jahren angekündigt, jetzt offenbar konkret: Die Kreuzung an der Schlagbrücke soll von April bis Juli umgestaltet werden.

Jetzt endlich konkreter Zeitplan

Eichstätt (EK) Diese Schlagzeile tauchte in den vergangenen Jahren regelmäßig in unserer Zeitung auf: "Deutschlands dümmste Kreuzung" an der Schlagbrücke wird umgebaut. Passiert ist bislang nichts. Nun scheint es aber tatsächlich konkrete Pläne für das Vorhaben zu geben.


weiter...

 

 

 

Symbolbild Polizei

Schnee lässt Autos schleudern und Bäume umstürzen

Eichstätt (EK) In Eichstätt und dem Landkreis hat das winterliche Wetter mit viel Schneefall am Wochenende zu einigen Unfällen geführt. Autos gerieten ins Schleudern, Bäume stürzten auf Fahrzeuge.


weiter...

 

 

 

Unter anderem die Straße Am Wald wird derzeit saniert. Dafür wären normalerweise Beiträge der Anlieger fällig.

Vorerst wohl keine Bescheide

Eichstätt (EK) Nachdem die CSU-Landtagsfraktion die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge beschlossen hat, dürfen auch die betroffenen Anlieger in Eichstätt darauf hoffen, um die Zahlungen für laufende Projekte herumzukommen. Entsprechende Signale gibt es jedenfalls.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: 285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr

285 000 Euro für öffentlichen Nahverkehr

Eichstätt (kpo) Um Geld für den öffentlichen Nahverkehr ging es in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses. Vorgestellt wurde die vorläufige Verteilung der sogenannten ÖPNV-Zuweisung für das Jahr 2017 - das sind die Mittel, die die Regierung von Oberbayern dem Landkreis Eichstätt für diesen Zweck zuteilt.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Datengrundlagen moniert

Datengrundlagen moniert

Eichstätt (smo) Der "Nahverkehrsplan" ist in der Mache: Im Mai war der offizielle Auftrag zur Fortschreibung dieses Konzepts für einen nachhaltigen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis ergangen. Gestern Nachmittag stellte Maike Kalwar vom Büro Gevas die ersten Schritte vor den Bürgermeistern vor.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Unkraut, Schlamm und Dreck

Unkraut, Schlamm und Dreck

Eichstätt (brp) Recht gut besucht war die letzte Bürgerversammlung der Kreisstadt, die auf dem Seidlkreuz stattfand. Am stärksten vertreten waren die "Seidlkreuzer der ersten Stunde", deren Siedlungsstraßen seit anderthalb Jahren einem Vollausbau unterzogen werden.


weiter...

 

 

 

Kipfenberg: "Raserzone" an der Schule

"Raserzone" an der Schule

Kipfenberg (EK) Die Ergebnisse einer Geschwindigkeitsmessung hat Bürgermeister Christian Wagner in der Sitzung des Kipfenberger Gemeinderates vorgestellt. Außerdem gibt es neue Feldgeschworene für den Ortsteil Buch.


weiter...

 

 

 

Marienstein: Straße, Anbindung und Serpentinen

Straße, Anbindung und Serpentinen

Marienstein (EK) Über 50 Bürger aus Marienstein, Rebdorf und vom Blumenberg nutzten die Möglichkeit, sich bei der jüngsten Bürgerversammlung in der Sportgaststätte Schamerau mit Oberbürgermeister Andreas Steppberger und den Vertretern der Stadtverwaltung und der Stadtwerke auszutauschen.


weiter...

 

 

 

Langensallach: Die Planung für die Straßenneugestaltung in Langensallach erläuterten Reinhold Volger vom Amt für Ländliche Entwicklung (vorne) und Landschaftsarchitektin Margit Kattinger (am Laptop) den Anliegern, den Gemeinderäten und den Vorstandsmitgliedern der Teilnehmergemeinschaft..

Die Gestaltung wird konkret

Langensallach/Workerszell (spf) Die Planung für die Umgestaltung der Dorfstraße, die man in Langensallach mit seinen rund 70 Einwohnern wohl als Großereignis bezeichnen kann, hat nun konkrete Form angenommen.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Landrat Anton Knapp sieht im Beschluss des Zweckverbandes Verkehrsgemeinschaft Ingolstadt zwar einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Gemeinschaftstarif.

"Das war reine Formsache"

Eichstätt (smo) Der Tarifzonenplan für den Regionaltarif ist am Mittwoch vom zuständigen Zweckverband beschlossen worden (wir berichteten). Demnächst soll der Plan dann auch grafisch aufbereitet der Öffentlichkeit vorgestellt werden.


weiter...

 

 

 

Sorge um die Kratzmühlbrücke

Kinding (EK) Die größte Sorge in der Gemeinde Kinding bereite derzeit die Kratzmühlbrücke, sagte Bürgermeisterin Rita Böhm in der Bürgerversammlung für die Kindinger Ortsteile Badanhausen, Kratzmühle, Kirchanhausen und Pfraundorf.


weiter...

 

 

 

Wintershof: Wege und Straßen in schlechtem Zustand

Wege und Straßen in schlechtem Zustand

Wintershof (grk) Ausnahmsweise in den Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Wintershof hatte die Stadt Eichstätt zur Bürgerversammlung 2017 eingeladen.


weiter...

 

 

 

Drei Themen der Bürgerversammlung auf einen Blick: der Spielplatz, die abgeschnittenen Weiden und der Zustand des Altmühlufers am Ritter-von-Hofer-Weg in Eichstätt..

Den Ritter-von-Hofer-Weg im Blick

Eichstätt (EK) Die Spitalstadt mit dem Zentralen Omnibusbahnhof, die Altmühlauen und Ritter-von-Hofer-Weg: Die Hauptthemen, die die Eichstätterinnen und Eichstätter am Montagabend bei der Bürgerversammlung im Gasthof "Krone" am meisten beschäftigt haben, spielten sich in einem Radius von rund 500 Metern ab.


weiter...

 

 

 

Denkendorf: Straßen neu eingestuft

Straßen neu eingestuft

Denkendorf (EK) Noch vor der Sommerpause hatte der Denkendorfer Gemeinderat sich mit der Einteilung der Straßenkategorien in den Ortsteilen beschäftigt. Jetzt wurden erst einmal die Straßen für Gelbelsee und Dörndorf neu eingestuft. Das hat Auswirkungen auf die Straßenausbaubeiträge.


weiter...

 

 

 

Kinding: 2000 Euro für maroden Weg

2000 Euro für maroden Weg

Kinding (lun) Die Kindinger Gemeinderäte beschlossen in ihrer jüngsten Sitzung, der Jagdgenossenschaft Enkering einen Zuschuss für die Sanierung eines Weges in Ilbling zu gewähren. Der Bezug von Strom für öffentliche Gebäude wurde zudem für die kommenden drei Jahre an N-Ergie vergeben.


weiter...

 

 

 

Kampf gegen unnötige Hindernisse

Eichstätt (EK) Geebnete "Rollatorbänder" gibt es schon an einigen Stellen in Eichstätt. Der Stadtrat will nun auch umsetzen, was der Studentische Konvent in einem Bürgerantrag zu Barrierefreiheit angeregt hat. Dass etwas vorangehen soll, werten die Studierendenvertreter als positives Signal.


weiter...

 

 

 

Dollnstein: Hindernisse für Lkw

Hindernisse für Lkw

Dollnstein (EK) Der Marktgemeinderat Dollnstein hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit dem Problem befasst, dass Lkw unerlaubt durch ein Wohngebiet abkürzen. Dagegen helfen sollen nun künstliche Fahrbahnverengungen. Ein weiteres Thema war der Breitbandausbau.


weiter...

 

 

 

Eichstätt: Die erste Stele des neuen Fußgängerleitsystems hat Florian Hausner (Eichstätter Werbetechnik, links) am Vormittag im Beisein von Stadtbaumeister Manfred Janner (rechts) und dessen Kollegen Jens Schütte vor dem Rathaus montiert..

Die erste Stele steht

Eichstätt (chl) Ein neues Fußgängerleitsystem soll die Laufwege in der Stadt Eichstätt besser kennzeichnen und besonders Touristen einen besseren Überblick mit einem einheitlichen Erscheinungsbild bieten.


weiter...