Montag, 22. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Arbeitskreis Schule-Wirtschaft: Bernhard Ferber folgt als Vorsitzender auf Emmeran Hollweck

Zusammenarbeit mit Unternehmen

Eichstätt
erstellt am 16.05.2018 um 18:10 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt/Gaimersheim (zba) Nach zwölf Jahren als einer der Vorsitzenden des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft ist Emmeran Hollweck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt, ausgeschieden.
Textgröße
Drucken
Emmeran Hollweck (Mitte) schied als Vorsitzender des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft aus. Sein Nachfolger als Vertreter der Wirtschaft ist Bernhard Ferber (links). Der Vorsitzende als Vertreter der Schulen bleibt Wendelin Ferstl (rechts).
Emmeran Hollweck (Mitte) schied als Vorsitzender des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft aus. Sein Nachfolger als Vertreter der Wirtschaft ist Bernhard Ferber (links). Der Vorsitzende als Vertreter der Schulen bleibt Wendelin Ferstl (rechts).
Foto: Bauer
Eichstätt
Sein Nachfolger von Seiten der Wirtschaft ist Bernhard Ferber. Er kommt wie Hollweck aus dem Bankwesen. Der Vorsitzende auf der Seite der Schulen bleibt Berufsschuldirektor Wendelin Ferstl. Die Stabübergabe erfolgte im Rahmen einer Betriebserkundung in Gaimersheim.

Die Mitglieder des Arbeitskreises besuchten "Wünsches Backstube" und das neue E-Center in der Dr. Ludwig-Kraus-Straße.

Sehr viel Informationen erhielten die Teilnehmer über die Produktion, beispielsweise von 100000 Brezen pro Tag, und über die Marketingkonzepte des neuen Marktes samt E-Box, bei der die Kunden online bestellen und ihre Waren in einem bestimmten Zeitfenster abholen können. Ein wesentliches Ziel der Betriebserkundungen durch den Arbeitskreis sei, wie Karl Grienberger, der Schule-Wirtschafts-Experte des Staatlichen Schulamtes Eichstätt, erklärte, die Intensivierung und die Koordination der Kontakte und der lokalen Zusammenarbeit.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!