Freitag, 16. November 2018
Lade Login-Box.

Strecke soll auch für Familien attraktiver gestaltet werden

Waldsofas für den Burgwanderweg

Kinding
erstellt am 09.11.2018 um 17:40 Uhr
aktualisiert am 12.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kinding (lun) Die Gemeinde Kinding möchte an verschiedenen Standorten entlang des Burgenwanderweges sogenannte "Waldsofas" aufstellen und damit die Attraktivität zum Beispiel für Familienausflüge erhöhen.
Textgröße
Drucken
Die Verwaltung wird dafür Fördermittel des Naturparks beantragen. Der Markt Kinding beteiligt sich auch an den Planungskosten für die nächste Stufe der Dorferneuerung in Erlingshofen. Bürgermeisterin Rita Böhm informierte, dass in Enkering nun die Dorferneuerung vom Amt angeordnet wurde.

Wanderer, ob Kinder oder Erwachsene, müssen auch einmal Rast machen, die Beine ausruhen lassen, um wieder Kraft zu schöpfen. Wer ab dem kommenden Frühjahr auf den Wanderwegen im Kindinger Gemeindegebiet unterwegs ist, wird auf sogenannten "Waldsofas" Beine und Seele baumeln lassen können. Denn die Gemeinderäte beschlossen, die Verwaltung mit der Ausarbeitung eines Förderantrags für die Anschaffung von Waldsofas zu beauftragen, um den Burgenwanderweg in der Gemeinde aufzuwerten. Wie Bürgermeisterin Rita Böhm informierte, unterstützt der Tourismusverein des Naturpark Altmühltal die Anschaffung von diesen besonderen Liege- und Sitzmöbeln finanziell mit einem Zuschuss von 50 Prozent der Kosten. Die Waldsofas könnten an drei bis vier besonderen Standorten aufgestellt werden, die zu einer Ruhepause einladen, schlug Böhm vor. Dabei sollen insbesondere für Familien mit kleinen Kindern die Wanderwege noch attraktiver werden, indem besonders lange Wanderstrecken verkürzt werden und Standorte an Infotafeln zum Verweilen einladen. "Dies würde sehr gut in unser touristisches Konzept passen, spezielle Angebote für Familien mit kleinen Kindern zu schaffen. Daher werden diese Waldsofas entlang der Spazierwege stehen, die gut mit dem Kinderwagen oder Laufrädern der Kids begangen werden können. " Anziehend für Familien sei bereits der Themenweg "Wege am Wasser" in Enkering und Kinding. Dies könne mit den Waldsofas wunderbar ergänzt werden, so Böhm. Den Gemeinderäten lag am Herzen, dass bei der Auswahl der modernen Sitzgelegenheiten auf die Bequemlichkeit geachtet werde. Im Garten des Infozentrums des Naturparks in Eichstätt stehen zwei Prototypen. Dort könnten die Räte die Waldsofas schon einmal testen, empfahl Böhm.

Die Dorferneuerung Erlingshofen/Schafhausen kann für den Ortsteil Erlingshofen in die nächste Runde gehen, denn der Marktrat stimmte der Vereinbarung mit der Teilnehmergemeinschaft zu. Diese wird zunächst das Büro Kattinger und Kattinger aus Zolling mit der Planung der weiteren Maßnahmen beauftragen. Die Gemeinde Kinding wird sich an den Planungskosten von etwa 60000 Euro mit etwa 23400 Euro beteiligen.

Positive Nachrichten gab es auch für den Ortsteil Enkering. Hier verkündete die Bürgermeisterin, dass die Anordnung der Dorferneuerung des Amtes für Ländliche Entwicklung, Oberbayern, eingetroffen sei.

Die Förderung der Innenentwicklung liegt sowohl der Bürgermeisterin als auch den Gemeinderäten am Herzen. Dazu wurde ein Konzept verabschiedet, dass die freiwillige Beratung für Bauherren durch ein von der Gemeinde zu bestimmendes Planungs- bzw. Architekturbüro ermöglicht. Der Gemeinderat stimmte zu, dass ein Budget in Höhe von 10000 Euro für die kommenden drei Jahre zur Verfügung steht (separater Bericht folgt).

Für ein privates Bauvorhaben im Baugebiet Espanwiese in Unteremmendorf erteilte der Gemeinderat sein Einvernehmen für die beantragte Befreiung von der Festsetzung des Bebauungsplanes. Auch für die eingereichte Bauvoranfrage in Berletzhausen signalisierte das Gremium grünes Licht, solange sich das Gebäude innerhalb der vorgegebenen Baulinie befindet und die Kosten für den Wasser- und Kanalanschluss auf eigene Kosten erstellt werden.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!