Donnerstag, 15. November 2018
Lade Login-Box.

 

Vorschau auf das Festprogramm vom 24. bis 26. Mai 2019

Titting
erstellt am 09.11.2018 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 12.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Titting (EK) Am Freitagabend, 24. Mai, lädt die Freiwillige Feuerwehr Titting zu einem "FestZELTival" unter dem Motto "Anlouder Rauschen" ein.
Textgröße
Drucken
Den Auftakt machen dabei "Die Ander'n" aus Eichstätt mit typischer Blasmusik, bevor "The Heimatdamisch" mit Tuba, Akkordeon, Bläsern, Gitarre und Drums vor keinem Chart-Hit zurückschrecken und dabei bekannte Pop- und Rock-Songs im neuen Gewand erklingen lassen. Bayerisch frech, bodenständig und weltoffen geht es direkt im Anschluss mit den "Blechbixn" weiter, das eingeschworene Mädelsquartett aus Niederbayern krempelt die noch immer männlich dominierte Blasmusikszene um. Zu guter Letzt lassen "Lenze & de Buam" die Tanzfläche glühen. Auf ihren Konzerten wird mal wild ums Schaf getanzt, zu Reggae entspannt, zu Songs wie in Wacken gerockt und bei stilleren Liedern wie "I nim di mid" auch mal geschmust.

Infos und Ticketbestellung unter www. anlouder-rauschen. de; Karten gibt es auch in den Geschäftsstellen des DONAUKURIER.

Der Samstag, 25. Mai, beginnt um 18 Uhr traditionell mit dem Totengedenken am Friedhof. Ab 18.30 Uhr ist das Festzelt geöffnet und ab 19 Uhr findet eine kurze Ehrung verdienter Mitglieder statt. Ab 20
Uhr sorgen dann die "Gipfelstürmer" für ausgelassene Partystimmung im Festzelt.

Der Sonntag, 26. Mai, beginnt um 9 Uhr mit der Einholung des Patenvereins, bevor um 9.30 Uhr der Festgottesdienst im Festzelt stattfindet. Im Anschluss daran unterhält die Blaskapelle Petersbuch die Gäste zum Frühschoppen. Zum Mittagessen bietet die Familie Baumann unter anderem Ochs vom Spieß und weitere Spezialitäten an.

Mit dem Festzug durch Titting um 14 Uhr findet der Höhepunkt des Festwochenendes mit vielen geladenen Vereinen statt. Zum Festausklang gibt am Sonntagabend dann Rainer Hernek mit seinen Ludwig-Thoma-Musikanten nochmal kräftig Gas: Die Ludwig-Thoma-Musikanten sind als Oktoberfestkapelle in der Bräurosl bekannt und garantieren gute Blasmusik und schwungvolle Partyhits. EK
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!