Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Derzeit baut die DB den Bahnsteig am Eichstätter Stadtbahnhof um - Abschluss voraussichtlich Ende 2018

Barrierefrei zum Zug

Eichstätt
erstellt am 24.08.2018 um 12:27 Uhr
aktualisiert am 29.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) "Für Ihren bequemen Zugang zum Bahnhof und den Zügen" verspricht der Konzern auf einer Infotafel neben der Baustelle am Stadtbahnhof.
Textgröße
Drucken
Die Arbeiten sind in vollem Gange: Derzeit wird der Bahnsteig am Eichstätter Stadtbahnhof barrierefrei umgebaut.
Die Arbeiten sind in vollem Gange: Derzeit wird der Bahnsteig am Eichstätter Stadtbahnhof barrierefrei umgebaut.
Bird
Eichstätt
Derzeit wird der Bahnsteig barrierefrei für rund 800000 Euro umgebaut, wie Kathrin Holler von der Bau- und Projektkommunikation auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Bis Ende dieses Jahres soll der Umbau abgeschlossen sein. Im Rahmen des so genannten Zukunftsinvestitionsprogramms der Deutschen Bahn baut diese etwa 130 Stationen in ganz Deutschland um, unter anderem den Bahnsteig zwischen Weißenburger Straße und Anger. Dazu gehört auch der Anschluss an den neuen Zentralen Omnibusbahnhof, wie die Sprecherin des Unternehmens erklärte.

Ziel der Baumaßnahmen ist es, die Bahnsteigshöhe für Fahrgäste zu optimieren, einen Zugang ohne Stufen sowie eine barrierefreie Wegeleitung und Kundeninformationen zu ermöglichen, wie es von der Bahn heißt.

Um das zu gewährleisten, wird derzeit der bestehende Bahnsteig zurückgebaut - einschließlich aller "Aufbauten und Ausstattungselemente". An der gleichen Stelle wird ein so genannter Außenbahn-steig neu gebaut, der ohne Treppen auskommen soll. Auch die Ausstattung am Bahnsteig wird erneuert, darunter fallen neue Hinweisschilder, neue Abfallbehälter und eine neue Sitzbank.

Die Baumaßnahmen sollen voraussichtlich bis Ende 2018 abgeschlossen sein. Für die Maßnahme investiert die Deutsche Bahn etwa 800000 Euro. Für den Bahnhof in Wasserzell gibt es indes keine Pläne zum barrierefreien Umbau, wie Kathrin Holler von der Bahn am Freitag mitteilte.
 
Julian Bird
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!